REVIEW

LIGHT FIELD REVERIE “Another World” (Gothic/Doom Metal / Elektro)

LIGHT FIELD REVERIE

“Another World”
(Gothic/Doom Metal / Elektro)

Wertung: Gut

VÖ: 20.11.2020

Label: Avantgarde Music

Webseite: Facebook / Bandcamp

Heike Langhans (Draconian, Lorelei) und Bassist Scotty Lodge (Sojourner) sowie Gitarrist, Keyboarder und Produzent Mike Lamb (Sojourner) haben sich zusammen getan, um als LIGHT FIELD REVERIE ihre musikalische Vision von Dunkelheit und Licht zu vertonen.

Musikalisch erwartet euch eine ruhige Stimmung auf einer überwiegend melancholisch verträumten Reise. Die facettenreiche Ideen der Synthfraktion sorgen für schöne Untermalung und tragen entscheidend zur Stimmung auf dem Album bei. Die sanfte weibliche Gesangsstimme von Heike thront über der vielschichtigen Musik, ohne sich zu sehr in den Vordergrund zu drängen. Zwischendurch geht der Metal Faktor in der Musik immer wieder ganz verloren, dann sind wir mehr im Ambient Bereich. Auf der anderen Seite – wie in “Ghost Bird” – darf aber auch die Gitarrenfraktion mal kräftig in die tiefgestimmten Saiten schlagen. Da haben wir auch meinen Lieblingssong auf dem Album gefunden. Auch wenn er nicht durchweg Metal ist, ist er doch der härteste auf “Another World” und Heike bekommt hier Unterstützung per Growl-Gesang von Sojourner Sänger Emilio Crespo.

Wer grundsätzlich Gothic Doom Metal mag, sollte mal ein Ohr riskieren. Beim Hören kamen mir alte The Gathering Alben in den Sinn und an das letztjährige Werk von Lindsay Schoolcraft wurde ich erinnert. Alles in allem gute Songs für ruhige Herbstabende. Das Album endet zudem klasse mit Gänsehaut erzeugenden Spoken Words im letzten Track “All Roads Lead Home”, der emotional großes Kino geworden ist. (eller)