INFERNO REQUIEM “Moon” (Black Metal)

Online seit 15.07.2017

INFERNO REQUIEM

“Moon”
(Black Metal)

Wertung: Gut

VÖ: 22.05.2016

Label: GhostValley Records

Webseite: Homepage, Facebook, Bandcamp

Nach dem ich mir die Neuauflage des 2007´er Debüts vorgeknüpft habe (Review hier), ist jetzt die aktuelle EP der taiwanesischen Einmanntruppe INFERNO REQUIEM an der Reihe.
„Moon“ beinhaltet 4 Songs bei einer Gesamtspielzeit von guten 26,5 Minuten. Ganz ordentlich, sowas hauen andere teilweise als Album auf den Markt.
Aus dem Underground hat man sich glücklicherweise nicht zurückgezogen, der Sound klingt zwar anders als auf dem Album, ist aber immer noch richtig schön räudig.
Die Gitarren wirken etwas matschig und dumpf und auch der Gesang ist wieder sehr hintergründig gemischt, aber trotzdem muss ich sagen, dass mir der Sound gefällt.
Größtenteils hat man sich von dem schnellen Geknatter zwar entfernt, aber abgrundtief böse ist man auch ohne Vollgas. Die Einflüsse von Immortal und Gorgoroth sind längst nicht mehr so deutlich wie noch auf dem Album, aber auch nicht abzusprechen. Bei dieser EP kommt dann noch etwas Judas Iscariot und vor allem eine gehörige Prise Eigenständigkeit dazu.
Ich muss ganz ehrlich sagen, dass mich so richtig räudiges Geballer selten, vor allem über die Länge der Spielzeit, so packen kann wie Mr. Fog es zu tun vermag. Schade, dass ich das wohl nie auf einem Gig erleben kann. Die beiden CD´s werde ich auf jeden Fall in Ehren halten und bei jeder passenden Gelegenheit meine Boxen damit malträtieren. (hendrik)

_