HOLSTEIN ROCKETS, DIE “Moin!” (Holsteinbilly)

Online seit 7.07.2016

DHR-Moin-FlyerHOLSTEIN ROCKETS, DIE

“Moin!”
(Holsteinbilly)

Wertung: gut

: 14.05.2016

Label: Keil Records

Webseite: Facebook

Sie sind wieder da! Endlich! Was habe ich geweint, als TOM TOXIC UND DIE HOLSTEIN ROCKETS in den vorübergehenden Ruhestand verabschiedet haben… aber nun steigen DIE HOLSTEIN ROCKETS wie ein Phönix aus der Asche. Bereits beim Besuch im Studio durfte ich mir bei einem einmaligen Durchlauf in Tom Auto davon überzeugen, dass die Rakete wieder bis zum Anschlag mit Kerosin vollgetankt ist und dass der Begriff Holsteinbilly der einzig wahre für die Musik von Tom Toxic, Danny Danger, Sweet Babydoll und Knochen Marc ist, denn besonders auffällig bei diesen fünfeinhalb Songs ist die Bandbreite, in der die Band sich bewegt. Eigentlich war es niemals anders, aber diesmal springt es dich förmlich an.

“Wir sind wieder da” ist der typische Einstieg in die EP, denn das ist so klassisch HOLSTEIN ROCKETS, wie man es sich als Fan wünscht: schnörkelloser Holsteinbilly in Reinkultur und der Text macht die kommenden Interviewfragen zur Pause der Band komplett überflüssig, da Tom wie gewohnt das Herz auf der Zunge trägt und en detail erklärt, wieso, weshalb und warum. Wer da noch fragt, ist dumm… hehehe.

“Moin!” ist da schon die erste Überraschung, denn einen feinen Countrysong hatte die Rasselbande bisher nicht im Repertoire und ich darf sagen, dass der gute CASH und das TOM TOXIC TOLLHAUS TRIO hier bestimmt seine Spuren hinterlassen hat. Textlich ein wunderbares Statement aus norddeutscher Kehle und ihr wisst nach dem Genuss dieses Songs ziemlich genau, dass ihr mit den ernstgemeintesten “Grüß Gott”, “Guten Tach” oder “Ahoi” bei den Kielern (und Exil-Frankfurtern) niemals punkten könnt. Nur ein Moin! eröffnet euch die Chance, auf einen Pfeffi eingeladen zu werden. Der Song wird jetzt übrigens auch als Werbesong für das Curry 75 benutzt und ist im hohen, hohen Norden im Kino oder natürlich bei YouTube zu bewundern…

“Willkomm in unsrer Welt”… herrlicher Song über die unterschiedlichen Typen, Stile und Marotten der Menschen aus dem Rockets-Umfeld und der Welt insgesamt. Und furzegal, wie unterschiedlich wir uns kleiden, ob wir tätowiert sind oder nicht, ob wir laufen oder radeln… Hauptsache wir haben alle Spaß und gehen uns nicht gegenseitig auf die Nüsse. Diese persönlichen Marotten und Einstellungen sind nun mal das Salz in der Suppe.

Das “Mittendrintro” ist die HOLSTEIN ROCKETS-Version der S.O.D.-Balladen und mit “Psychomania” verbeugt man sich ehrlich und aufrichtig vor dem gleichnamigen Festival. Mehr Psycho waren DIE HOLSTEIN ROCKETS sicherlich noch nie und es existiert auf der Facebook-Seite der Band ein Video vom diesjährigen Psychomania, bei dem man natürlich diesen Song zum Besten gegeben hat und da ging mal so richtig die Post ab! Daran kann auch der blindeste und taubste Mensch auf Erden erkennen, wie heiß die Band darauf ist, endlich wieder auf der Bühne zu stehen.

“Die Party ist vorbei” ist ein viel zu ehrliches Statement zum Thema Alkoholexzess und von der Stimmung her wirklich beklemmend und düster, bis man im Refrain musikalisch wieder aufdreht und einen typischen HOLSTEIN ROCKETS-Songs daraus macht. Puh. Für den Text hat Tom sicherlich ausgiebig den Selbstversuchen frönen müssen, aber wie man sich in diesem Zustand Notizen machen oder sich die beschriebenen Symptome merken kann, ist mir ein Rätsel.

Beim Blick ins schön gestaltete Booklet fällt dann auch auf, dass die Texte nicht mehr ausschließlich auf Tom Toxics Konto gehen, sondern, genau wie bei der Musik, Teamwork im Vordergrund steht und für mich als Fan ist das ein gutes Zeichen, dass einer möglichst langlebigen Zukunft nichts mehr im Wege steht. Sie sind wieder da. (chris)

_