REVIEW

GLENN LOVE “Delusion Of Reprieve” (Electro)

GLENN LOVE

“Delusion Of Reprieve”
(Electro / Industrial)

Wertung: Geht so

VÖ: 09.12.2011

Label: TS-Musix / Sonic-X

Webseite:www.glennlove.com

GLENN LOVE ist ein Kanadisches Electro Projekt und „Delusion Of Reprieve“ ist das inzwischen vierte Werk. Die Musik dieser Band basiert auf elektronischen Beats mit jeder Menge Sequenzer Effekten. Der Opener „Be Good Say Good Night“ ist noch verhalten im Tempo aber düster durch die sehr entfremdet wirkende dunkle Stimme. „Gods Of War“ bewegt sich eher im EBM /Harsch Electro Bereich, denn harte Beats stampfen tanzbare Rhythmen und peitschen die Musik voran. Mit voranschreitender Spielzeit langweilt der Sound von GLENN LOVE aufgrund von Eintönigkeit leider zunehmend.  Vor allem bietet das Album in der zweiten Hälfte vermehrt experimentelle Soundlandschaften, die nur noch wenig Energie versprühen.

Um dem Album noch ein bisschen Leben einzuhauchen gibt es zum Ende nochmal drei Remixe, die von befreundeten Deutschen Electrobands erzeugt wurden.

Gegenüber den Bands aus Kanada, die die Electroszene revolutioniert haben, können GLENN LOVE nur wenig von deren innovativen Soundstrukturen aufzeigen. So muss ich dieses Werk als ziemlich mittelmäßig betiteln und kann es nur für diejenigen empfehlen, die unbedingt alles haben müssen was der Markt zu bieten hat. Es gibt aber weit besseres und daher mach ich diese CD jetzt lieber wieder aus,… (michi)