ERIDU “Lugalbanda” (Death Metal)

ERIDU

“Lugalbanda”
(Death Metal)

Wertung: Gut

VÖ: 10.05.2019

Label: Eigenproduktion

Webseite: Facebook, Youtube, Spotify

Bei ERIDU aus München gibt es noch nicht so lange, seit 2017.
Dieses Jahr präsentieren sie mit „Lugalbanda“ ihr selbstproduziertes Debüt.
Lugalbanda? Auf der ersten Seite im Booklet gibt es eine schöne kleine Erklärung.
Lugalbanda ist der König von Uruk und Vater von Gilgamesh. Seine Geschichte wird in den 10 Tracks dieses Albums aufgrund von alten Gedichten erzählt, die im Original in cuneiform, einer der ältesten Systeme zu schreiben in der menschlichen Geschichte, verfasst wurden, was wohl in der dritten Dynastie von Ur, ca. 21.Jahrhundert VOR Chritus, also vor über 4000 Jahren, passierte.
Am Ende des Booklets gibt es auch noch ein umfangreiches Glossar, für diejenigen, die tiefer in die Geschichte eindringen möchten.
Nicht nur lyrisch sondern auch im Layout hält man sich an die Sumerer.
Nach dem Hören des Intros habe ich mich noch auf den kleinen Bruder von Nile gefreut, aber das ist (zum Glück) nicht der Fall, auch wenn es manchmal leicht in die Richtung geht. DA gibt es eher noch Vergleiche die man zu Behemoth ziehen könnte, aber auch das passt nicht wirklich.
Der Gesang ist eher in kreischenden Regionen angelegt. Der Sound ist nicht ganz so wuchtig, auch wenn hier eine ordentliche Produktion dahintersteckt.
Easy Listening gibt es hier auf keinen Fall, die Songs, die meistens um die 5 Minuten dauern, sind sehr kompakt und mit wirklich guten Parts gespickt. Jedoch werden diese auf schwierige Art und Weise miteinander verbunden. Ich sag´ mal so: Da kommt nicht jeder mit. Ich auch nicht.
Vielleicht braucht man viele Durchläufe um hinter das musikalische Geheimnis von “Lugalbanda” zu kommen, aber so sehr überzeugt mich die Platte nicht, dass es zu so vielen Durchläufen kommt. Auch wenn ich hier getrost von einer wirklich guten Scheibe sprechen kann. Ehrlich gesagt, wundert es mich, dass hier noch kein Label dahintersteckt, aber das könnte sich mit dieser Veröffentlichung definitiv ändern. Verstecken brauchen sich die Bayern damit auf keinen Fall!
(hendrik)