REVIEW

CASTLE “Second Coming / Labyrinth of Death” (Heavy Metal)

CASTLE

“Second Coming / Labyrinth of Death”
(Heavy Metal)

Wertung: gut

: 2014

Label: Ván Records

Webseite: Homepage, Facebook

CASTLE, bestehend aus Liz Blackwell, Mat Davis und Al Biddle, melden sich nach den Alben “In Witch Order” (2011) und “Blacklands” (2012) mit einer Single via Ván Records zurück.

Als Einstieg hat man sich “Second coming” vom 1971er “Love it to death”-Album von ALICE COOPER ausgesucht. Dieser Song macht mir zwei Sachen deutlich: zum Einen war ALICE COOPER in dieser Phase schlichtweg sensationell; zum Anderen haben CASTLE das richtige Gespür für geile Songs. Anstatt sich zum tausendsten Mal “I′m Eighteen” als Coversong auszusuchen, gräbt man nach den staubigen Perlen in der Gruft des Meisters und haucht ihnen neues Leben ein. Die Stimmung ist herrlich düster und der Song einfach grandios umgesetzt mit der tiefen Stimme vom Liz.

Der neue Song, auf den die vielen Fans sicher noch gespannter sind, nennt sich “Labyrinth of Death”. Das Cover untermalt das Themas ziemlich gut und der Song ist ein Midtemposong, der sich nach altem Heavy Metal anhört, dass man sich in den seligen 80ern wähnt. Nach dem zehnten Durchlauf bin ich persönlich der Meinung, dass es sich um den besten CASTLE-Song handeln könnte, denn Power und Atmosphäre sind hier wirklich stark umgesetzt und man kann sich der dunklen Magie der Liz Blackwell einfach nicht entziehen.

Wie man es von Ván Records gewohnt ist, bekommt man die Single in einem dicken Cover, erstklassigem Vinyl und einer bedruckten Innentasche (inkl. Text zu “Labyrinth of Death”) geliefert. Sammler und Fans sollten schnell sein, denn die Auflage der Single ist auf 500 Stück limitiert. (chris)