CARONTE “YONI” (Stoner / Doom / Psychedelic)

Online seit 17.08.2017

CARONTE

“YONI”
(Stoner / Doom / Psychedelic)

Wertung: gut

: 25.08.2017

Label: Ván Records

Webseite: Facebook

CARONTE beenden den ersten Zyklus ihres siebenjährigen Bestehens mit dem dritten Album namens “Yoni”. Stilistisch ändert sich nicht viel, denn die Band scheint ihren ureigenen Stil gefunden und höchstens in Nuancen verfeinert zu haben. Ich bin sehr glücklich damit, denn “Yoni” klingt schon wie das Vorgängeralbum “Church of Shamanic Goetia” und das Erstlingswerk “Ascension” (und auch die EP “Codex Babalon”) in sich geschlossen und rund.

Wieder ist es Dorian Bones, der mit seiner Stimme der Band den unverwechselbaren Stempel aufdrückt, aber er allein macht nicht den typischen CARONTE-Sound aus! Auch die Spielweise der Instrumentalisten und der Klang des Albums lässt dich binnen Sekunden wissen, dass du italienischem Stoner Doom der besten Güteklasse lauschst. Die schamanenhafte Stimmung wird durch heftig groovende Parts gebrochen und geflickt, während Dorian seine mystischen Geschichten erzählt und der Sound so lebendig klingt, als würdest du ihn berühren können. Die Band, die bereits seit 2011 gemeinsam musiziert, klingt so eingespielt, dass man sich als Hörer an der Authentizität ergötzen kann transportiert so ein rituelles Gefühl von echter Hingabe.

Anspieltipps sind Fehlanzeige, denn dieses Album musst du mit Kopfhörer in Gänze genießen und ich höre jedes mal neue Details und Feinheiten, egal, wie oft ich das Album auch schon gehört habe; aber mein momentaner Favorit ist “The Moonchild”.

Checkt unbedingt die Tourdaten der Band, auch wenn sie an nur zwei Terminen der (jetzt schon legendären) KING DUDE / (DOLCH) / RUINS OF BEVERAST-Tour dabei sind, nämlich am 28.10.2017 in Mörlenbach und am 30.10.2017 in Jena; im Dezember gibt es Nachschlag in Form einer Tour mit JESS AND THE ANCIENT ONES und ANOMALIE!

Erheben wir unseren Opferbecher auf die nächsten sieben Jahre und den nächsten CARONTE-Zyklus! (chris)

_