REVIEW

BUZZ DEES “Icke” (Rock)

BUZZ DEES

“Icke”
(Rock)

Wertung: geht so

: 04.10.2013

Label: Sholly Records

Webseite: www.buzzdees.de

 

Buzz Dee, seines Zeichens Klampfer bei KNORKATOR, legt mit seiner Band BUZZ DEES sein zweites Album vor. Der Mix aus harten KNORKATOR-Riffs, Fahrstuhlmusik, Alternative Rock und Deutschrock muss aber nicht jedermanns Geschmack sein. Neben den netten “Icke” oder “Universal Telefon” gibt es auch Spielzeitverschwendung in Form von “Rhababermost”. Ich jedenfalls kann nur einzelnen Songs etwas abgewinnen, wobei ich sagen muss, dass die Texte zum Teil grandios sind. Aber auch textlich gibt es einige Tiefflieger, wie zum Beispiel bei Tee: “Ich trinke nun Tee, ist auch okay.” Jau.

Die Band besteht übrigens neben Buzz Dee auch aus Morgenstern (ex-IN EXTREMO), Jagschn (BELL, BOOK & CANDLE) und Knäcke am Bass.

Also, es ist für mich ein absolut durchwachsenes Album mit nur wenigen Highlights, aber vielleicht bin ich der Stilvielfalt einfach nicht gewachsen. Mea culpa. Allerdings muss man auch diese “scheißegal-Einstellung” honorieren, denn wie die Band an das Album an das Album herangegangen ist, darf man schon als kompromisslos bezeichnen.

Aber ähnlich wie bei KNORKATOR denke ich, dass die wahre Stärke im Livebereich liegen dürfte. Open-minded people und solche, die es mal etwas mainstreamiger mögen, können ja mal reinhören. (chris)