REVIEW

BLACK MOTH “Condemned to Hope” (Psychedelic Blues Doom Rock)

BLACK MOTH

“Condemned to Hope”
(Psychedelic Blues Doom Rock)

Wertung: gut

: 19.09.2014

Label: New Heavy Sounds

Webseite: Facebook

Die schwatte Motte flattert zielstrebig um den Mond herum und war vorher in vielen verschiedenen Territorien, um Einflüsse aufzusaugen. So ist die Musik von BLACK MOTH gar nicht so einfach zu greifen: Doom Rock, Psychedelia, Hard Rock, Blues, Alternative und Grunge werden einfach in den Fleischwolf geworfen und heraus kommt ein überwiegend gutes Album, welches man sich wunderbar beim Autofahren anhören kann, da es so schön entspannt und gleichzeitig den Gasfuß herausfordert.

Harriet Bevan ist die Frontfrau mit der griffigen Stimme, aber aufgrund der musikalischen Ausrichtung kann man sie nur schwer mit JEX THOTH, THE DEVIL′S BLOOD oder den BLUES PILLS vergleichen, wenngleich manche Schnittpunkte vorhanden sein dürften. Mit Ausnahme des (für meine Ohren) komplett missratenen “Tumbleweave”-Refrains wird hier heavy as shit gerockt und das jenseits irgendwelcher Grenzen.

Checkt mal “Room 13”, “Slumber with the worm” oder “The Undead King of Rock′n′Roll”, dann habt ihr einen feinen Überblick… (chris)