REVIEW

EXPLORER “Shout in the Fog” (Speed Metal)

EXPLORER

“Shout in the Fog”
(Speed Metal)

Wertung: gut

: 12.09.2014

Label: Iron Shield Records

Webseite: Facebook

Speed Metal / Thrash Metal… bereits zu Anfang der Neunziger fiel mir die Differenzierung nicht leicht, da es immer viele Überschneidungen zwischen den beiden Genres gibt und gab. Aber wenn man sagt, dass der Speed Metal deutlich Heavy Metal-lastiger und melodiöser kommt als der aggressivere Bruder kommt man der Sache schon sehr nahe.

EXPLORER aus Italien (nicht zu verwechseln mit EXXPLORER, die mit “Symphonies of Steel” ein Must-have für die Metalgemeinde eingespielt haben) pendeln gekonnt zwischen Speed und Thrash Metal und haben mit diesem Zweitwerk ein beachtenswertes Album eingezockt. Die Songs leben von der rohen Energie und den schönen Melodien (“Just escape” und “Fading away”), wogegen “Earth Massacre” und “Into the pub (with no exit)” als reine Thrashgranaten durchgehen dürfen.

Sänger Billy hat eine gute Speed / Thrash-Stimme, die niemals nervt und sowohl mit den Melodien, als auch aggressiven Shouts überzeugen kann und die Gitarre von Jack liefert feine Riffs und tolle Soli am Fließband. Die Band würde ich mir sehr gerne mal Live anschauen…

Die Band geht auf “Shout in the Fog” sehr professionell ans Werk, schafft es aber, die Energie eines Newcomers auf die Aufnahmefestplatte zu zimmern, was immer ein Pluspunkt ist.

Wer früher schon Bands wie XENTRIX, EXCITER oder GRINDER mochte, darf hier mal reinhören! (chris)