X-IN JUNE „Hall Of Truth“ (Electro)

Online seit 17.05.2012

X-IN JUNE

“Hall Of Truth”
(Electro)

Wertung: Geht so

VÖ: 20.04.2012

Label: Danse Macabre

Webseite: http://www.x-injune.com/

Das Projekt X-IN JUNE hat bei diesjährigen “Battle Of The Bands” Wettbewerb des Sonic Seducer Magazins den zweiten Platz belegt. Dabei ist der Kopf der Band eigentlich auch gar kein Newcomer, denn Markus Bär mit seiner ehemaligen Band LOST AREA hat er schon zahlreiche Erfahrungen sammeln können.

X-IN JUNE ist Electro, mit ziemlich einfachen Songstrukturen. Irgendwo zwischen 80er Jahre BOYTRONIC und 90er Jahre THE CRUEXSHADOWS bewegt man sich im seichten Wasser und kann bei einigen Songs durchaus positive Akzente setzen. Gerade was den Gesang angeht, lassen sich die Songs in zwei Kategorien einordnen, denn da gibt es zum einen angenehme natürlich klingende Stimmen, die mir sehr gut gefallen und leider zum andern eine ziemlich nervige überreizte Stimme die mir kein bisschen zusagt. Dadurch werden eigentlich recht gute und energische Lieder wie „Greed“ zur Nervenprobe. Aber Stücke wie „Sun Sea“ oder das starke „Trapped“ wissen dagegen wieder zu überzeugen.

Dieses Werk aus einfach zu konsumierenden Electro wird sicherlich zu Recht Beachtung finden, mich reißt das Ganze allerdings wenig vom Hocker, weil letztendlich in dieser Musik die markanten Ecken und Kanten fehlen. Hier und da nette Melodien, umrahmt von stressfreien Rhythmen, das ist alles ok, aber auch nicht der ganz besondere Aufschrei in der dunklen Musikwelt. (michi)

_