REVIEW

WORSTENEMY “Revelation” (Death Metal)

WORSTENEMY

“Revelation”
(Death Metal)

Wertung: Gut

VÖ: 17.06.2013

Label: Wormholedeath Records

Webseite: Homepage, Facebook, Myspace

Die Italiener von WORSTENEMY hauen mit „Revelation“ nach 17 Jahren ihr Debütalbum raus, mal sehen was mich erwartet.
Alter amerikanischer Death Metal der raueren Art, sehr schön. Technisch gesehen würde ich hier schon von Cannibal Corpse und Morbid Angel als Vorbildern ausgehen, auch wenn man sich nicht auf so hochtechnischem Niveau bewegt. Aber es gibt immer wieder Momente, wo ich an eine der beiden Bands denken muss. WORSTENEMY prügeln hier gut nach vorne und auch der ältere Sound steht den dreien gut zu Gesicht. Brummige Gitarren mit eher wenigen Höhen, ein Bass der im Hintergrund ein dicke Wand produziert und ein schön trockenes Schlagzeug bilden hier die musikalische Wand. Marios Vocals erinnern mich gerne mal an Chris Barnes zu alten Zeiten. Aber trotz all dieser Vergleiche stehen WORSTENEMY voll für sich. Und auch der räudige Sound passt dazu, eine klinische Neuzeitproduktion hätte hier viele Emotionen genommen. Ich finde die Scheibe echt stark. (hendrik)