WÖLJAGER “Van’t Liewen Un Stiäwen” (Folk)

Online seit 22.05.2016

W__ljager-VantLiewenUndSti__wenWÖLJAGER

“Van’t Liewen Un Stiäwen”
(Folk)

Wertung: Gut

VÖ: 29.04.2016

Label: Auerbach Tonträger / Prophecy Productions

Facebook

 

Marcel Dreckmann (Sänger und Texter bei HELRUNAR) steckt hinter WÖLJAGER, einem Folk Projekt das sich intensiv mit der Region Münsterland im nordwestlichen Westfalen beschäftig. Heimatfolklore der besonderen Art also. Passend wird in einem vom Aussterben bedrohten regionalen Dialekt, dem Münsterländer Platt, gesungen und gesprochen.

“Van’t Liëwen un Stiäwen” bedeutet auf hochdeutsch “Vom Leben und Sterben”, ursprünglich hatte Dreckmann dies als Theaterstück konzipiert, konnte dies aber noch nicht umsetzen. Nun ist die Inspiration in musikalischer Form umgesetzt worden. Thematisch geht es um einen Spökenkieker, einen Hellseher, der im 19 Jahrhundert unheilvolles prophezeit.

Musikalisch begegnet uns ein wundervolles Kleinod aus vielen akustischen Instrumenten. Die akustische Gitarre, Streichinstrumente, Trommeln und der mystisch anmutende Gesang sorgen für ein Musikerlebnis der besonderen Art. Da zudem die verwendete Sprache zum spannenden Lauschen animiert ist man sehr schnell gefangen in der Musik von WÖLJAGER. “Vüörgeschicht” ist ein düsteres instrumentales Intro bevor der Titelsong “Van’t Liewen un Stiäwen” erstmals das vollständige Musikerlebnis offenbart. Tolle Akkorde rahmen sich mit einer sehr schönen Melodie, die geheimnisvolle Sprache sorgt für eine sehr tiefgängige und stimmungsstarke Atmosphäre.

AB_072-1_1

Viele Stücke sind sehr ruhig und bedächtig. Eine filigrane Gitarre, ein sanftes Streicheinstrument und wenige gehauchte Worte vollenden das akustische Erlebnis. Wie ein geheimnisvoller Geschichtenerzähler am Lagerfeuer. Doch bei diesem Album ist auch für viel Abwechslung gesorgt denn immer wieder erlebt man gute Tempo und Stimmungswechsel. “Kuem to me” ist so ein sehr fröhlich anmutendes Stück, bei dem der Folk-Sound in seiner hellen Form voll zur Geltung kommt. Dunkel und bedrohlich ist dagegen “De aolle Schwatters Föert to`n Deibel”, langsam, angst-einflößend wie ein Trauerzug kriecht das Stück instrumental und schwermütig durch seine Spielzeit.

13 sehr gut arrangierte Folk Stücke die durch einen hohen Grat an Varianz bestechen. Mach immer wieder Spaß diese Musik zu hören und ist somit unbedingt eine ausgeprägte Hörprobe wert. Lasst euch das nicht entgehen.

“Van’t Liëwen un Stiäwen” ist mehr als ein reines Musikalbum. Im Sinne des künstlerischen Konzeptes erscheint es exklusiv als hochwertiges, leinenbezogenes Buch (60 Seiten) im Festeinband inklusive Musik-CD. Der Band enthält die erzählte Geschichte in deutscher Prosa, sämtliche Liedtexte auf Münsterländer Platt, englische Übersetzungen von beidem sowie zahlreiche eigens dafür angefertigte Aquarell-Illustrationen. (michi)

_