REVIEW

WARTHANE “Black Divinde” (Black/Thrash Metal)

WARTHANE

“Black Divinde”
(Black/Thrash Metal)

Wertung: Gut

VÖ: 12.11.2011

Label: Eigenproduktion

Webseite: www.myspace.com/warthaneband

Miteiner druckvollen Portion Black und Thrash Metal gehen WARTHANE zu Werke auf ihrem 9 Track starken Album “Black Divine”. Eine ungwöhnliche Metalart für eine Band aus Südafrika, nach ihren Informationen auch die erste Black Metal Combo aus diesem Land. Die Musik ist zugleich dunkel, mystisch und kalt, kommt dabei mit schnellem Grundtempo dennoch abwechslungsreich rüber, was die Band durch eingebaute Verschleppungen der Geschwindigkeit sowie den Wechsel von thrashigen Bangerparts mit melodischen Passagen erreicht. Grundsätzlich eine gelungene Mischung, die z.T. Spaß macht, weil WARTHANE es wirklich gut verstehen, eine düstere, bedrohliche Atmosphäre aufzubauen. Andererseits fehlt den Stücken oftmals der Spannungsbogen, der zum mehrfachen Hören einläd. Ein paar Stücke, wie das druckvolle “Autum’s Woe”, sind dabei, die Potential zu mehr haben. Insgesamt gesehen plus Außenseiterbonus macht das ein knappes “gut” in der Bewertung. (eller).