VEMOD “Venter På Stormene” (Dark Ethereal Metal)

Online seit 24.07.2016

PRO_181_-_Vemod_-_Venter_pa_StormeneVEMOD

“Venter På Stormene”
(Dark Ethereal Metal)

Wertung: Gut

VÖ: 15.07.2016

Label: Prophecy Productions

Facebook

 

VEMOD aus Trondheim in Norwegen ist der große Hoffnungsschimmer im Bereich des ätherischem Metal. Die drei Musiker hatten letztes Jahr beim Prophecy Fest in Balve begeistert und sind in diesem Jahr abermals dabei, als Headliner!  “Venter På Stormene” ist das 2012 erschienene Debüt Album, das nun von Prophecy Productions auf breiterer Ebene wiederveröffentlicht wird. Der Albumname bedeutet zu deutsch “auf die Stürme wartend” und besteht aus zwei Teilen “Over jord, vandrende” (“über die Erde wandernd”) und “Over himmel, flammende” (“am Himmel brennend”) und soll als zweiteilige Manifestation innerer Bewegungen und eines aufgehenden Sternes verstanden werden, als Betrachtung des “wieder Heiligen”.

Vemod_band

Viele bezeichnen die Musik von VEMOD heute als Verschmelzung von Einflüssen von Bands wie Ulver, Dead Can Dance, Brian Eno und Paysage d’Hiver was zu einer einzigartigen Konstellation führt. Bei diesem Frühwerk erscheint alles musikalisch noch etwas roher und ungeschliffener als man bei dieser Bezeichnung denken könnte. Doch der Hang dazu ist schon zu erahnen, wenn man sich zum Beispiel den mittleren Part in “Ikledd Evighetens Kappe” anhört, der wie ein Ruhepol im sonst sehr dunkeln und aggressiven Stück einen grandiosen Stimmungswechsel verschafft.

“Altets Tempel” ist ein reines Ambient-artiges Stück das eine sehr sphärische Ausstrahlung hat vor allem durch seine 13 Minuten Spielzeit fast hypnotisch wirkend.

Interessantes Werk voller musikalischer Gegensätze und ein Muss für alle die denen das Debüt Album von VEMOD noch fehlt. Eine Band deren Entwicklung noch mit viel Spannung zu beobachten sein wird. (michi)

_