V.A. “Club de Sade/Session of Fetish” (Elektro)

Online seit 30.10.2011

V.A.

“Club de Sade/Session of Fetish”
(Elektro)

Wertung: Finger Weg!

VÖ: 12.08.2011

Label: Sj Enterta (Edel)

 

Dass es sogenannte Fetisch-Bands innerhalb der Schwarzen Szene gibt, ist ja hinlänglich bekannt. Da muss man in erster Linie DIE FORM nennen, die sich fast künstlerisch mit Masochismus auseinander gesetzt haben. THE CALL hat es auf die elektronisch harte Art und Weise getan und UMBRA ET IMAGO haben sich alles das in den Mund genommen, was sonst im Schlafzimmer verborgen blieb… warum ich das alles erzähle? Weil ich beim Hören dieses Sampler so rein gar nichts Erotisches oder schweißtreibend Anrüchiges empfinden kann. Elektronisches Gedudel, hier und da gibt’s billiges Gestöhne unter Atemgeräuschen, die mehr wie Darth Vader klingen als der böse Maskenmann. Die Geräuscherzeuger, die hier auf diesem mit 20 Tracks gefüllten Doppel CD zusammengeworfen wurden, sind mit allesamt überhaupt nicht geläufig. Oder kennt ihr STEVE X, METSUNA, TINTELAS oder MARC GANE? Ich jetzt schon und ich muss sagen, vorher ging es mir besser.

Auch das Artwork des Ganzen ist trotz des edlen Materials aus dem das Digipack besteht, mehr peinlich als ansprechend. Ein paar mittelmäßig anmutende Hinterhof Domina zieren die Oberfläche der Pappe, mit amateurhafter Handhabung ausgeschnitten und auf einen weißen Hintergrund gesetzt.

Insgesamt leider eine Note 6 von mir, wer beim Hören dieser CD geil wird, hat wohl kein schönes Leben… (michi).

Kommentar

  1. Posted by Olli on November 3rd, 2011, 16:15

    selten so gelacht bei einer Rezi
    sehr kurz aber irgendwie auf den Punkt gebracht. Wenn dem so ist. Aber der letzte Satz macht es RUND 🙂

    vLG