UNLIGHT “Katalyst of the Katharsis” (Black Metal)

Online seit 18.07.2014

UNLIGHT

“Katalyst of the Katharsis”
(Black Metal)

Wertung: gut

: 25.04.2014

Label: War Anthem Records

Webseite: Facebook

Das sechste Album der deutschen Black Metal Bands UNLIGHT hat mich anfangs kalt gelassen, aber nachdem ich das Album in entspannter “nicht-review”-Stimmung eingelegt habe, platzte der Knoten. UNLIGHT gehen herrlich unaufgeregt und selbstsicher ans Werk, dass man sich traut Black Metal mit viel Abwechslung und der einen oder anderen Überraschung zu servieren. Der rasende Opener “Six Dark Suns” knattert alles weg, was sich nicht schnell genug im Erdloch verstecken kann, “The Katalyst of the Katharsis” dagegen kann vor allem durch die langsameren Parts punkten, wirkt die Musik dadurch erst richtig mächtig und zerstörerisch. Besonders erwähnenswert sind dann noch “Staub und Asch” mit seinem deutschen Text und dem gedrosselten Tempo und “Antipole Divinity”. Dieser Track beginnt wie ein Stadionrocksong aus den 80ern, bevor er in ein astreines Thrashinferno mündet. Damit sorgt der Song für eine tolle Überraschung und ich fühle mich an den Mut von DARKTHRONE erinnert, die mit “The Underground Resistance” einen Meilenstein abgeliefert haben.

Die Fans von WATAIN und DARK FUNERAL können in dieses Album mal reinhören und die Anlage auf elf drehen. (chris)

_