REVIEW

UNCOVER “Of Scorn and Redemption” (Modern Metal)

UNCOVER

“Of Scorn and Redemption”
(Modern Metal)

Wertung: Gut

VÖ: 14.03.2014

Label: Deafground Records

Webseite: Facebook / Soundcloud

Die Band aus der Nähe von Bielefeld treibt schon seit etwa 2000 ihr Unwesen im Metaluntergrund. Mit ihrem neuen Werk schicken sie sich erneut an, den Metal aus Ostwestfalen in die Welt hinauszutragen. Krachender Modern Metal (für manch einen auch einfach Melodic Death Metal) kommt da aus den Boxen über 10 Tracks lang. Melodien und nackenbrecherische Gitarrenparts setzen Sänger Kai-Philipp Adamietz immer wieder in Szene, der gut zwischen Clean- und Growl-Gesang wechselt. Die Band lässt zum Glück poppige Strukturen außen vor, die man bei anderen musikalisch ähnlich gelagerten Bands heutzutage oftmals findet. Man konzentriert sich auf den puren Spaß an der harten Musik. Der Track “Gates Of Eden” (siehe Video am Ende des Reviews) ist ein gutes Beispiel dafür, was den Sound von UNCOVER ausmacht. Wer diesen mag, wird auch den Rest von “Of Scorn and Redemption” mögen. Ein ehrliches (Untergrund-)Album mit Ambitionen auf mehr. (eller)