EMPFEHLUNG, REVIEW

TOM TOXIC & DIE HOLSTEIN ROCKETS “Auf ins nächste Gefecht” (Holsteinbilly)

TOM TOXIC & DIE HOLSTEIN ROCKETS

“Auf ins nächste Gefecht”
(Holsteinbilly)

Wertung: Empfehlung

: 08.06.2013

Label: Halb 7 Records

Webseite: www.holsteinbilly.de

 

TOM TOXIC & DIE HOLSTEIN ROCKETS sind wieder da! Naja, sie waren ja nicht weg, aber ein neues Album ist am Start! Ich muss wohl nicht mehr betonen, dass mir die Musik und Band sehr viel bedeutet, das sollte jeder schon mitbekommen haben, der unser Magazin liest.

Aber jeder kennt das: ein Album einer Band schlägt in dein Leben ein, wie eine, sagen wir mal, Rakete und du hörst es bei jeder sich bietenden Gelegenheit: Radfahren, Autofahren, Bier trinken, Whisky trinken, Kaffee trinken, auf Partys und Konzerten, im Urlaub, im Alltag, mit Pa und Oma, mit rauffreudigen Psychos…(die Liste dürft ihr beliebig erweitern). Und dann steht die neue Langrille auf der Abschussrampe bereit und irgendwie ist der Fan nervös, ob es einen neuen Meilenstein gibt…ich war jedenfalls nervös. Aber nun ist alles gut!

Album Nr. 3 setzt nahtlos dort an, wo “Aus dem Herzen Kiels” aufgehört hat, allerdings nicht ohne dezente Änderungen in der Ringecke zu platzieren. Zum einen wirkt das Album irgendwie geerdeter, erwachsener, allerdings schafft man es durch viele Elemente, sich den lausbubenhaften Charme zu erhalten, der die Band zu etwas Besonderem macht. Schuld daran sind natürlich zum Einen die Texte von Tom, in denen er sich wieder einmal als hervorragender Beobachter und Chronist des Alltäglichen präsentiert, so dass jeder einzelne Hörer sich in den Texten wiederfinden kann. Er schafft es aus einer kleinen Begebenheit, die ihm widerfährt, den Bogen zu einer allgemeinen Aussage zu schlagen, wie bei “Die Zeit rennt”. Dennoch hat ein Großteil der Texte eine ernstere Basis, als ich es bisher wahrgenommen habe, aber keine Angst, der Spaß kommt auch Anno 2013 nicht zu kurz.

Zum Anderen liegt der Frischefaktor aber auch an der erneut sensationellen Gitarrenarbeit von Danny Danger, die den Rock’n’Roll-Vibe durch deine Synapsen zaubert. Aber was ist eine Band ohne Rhythmus und den liefern Sweet Babydoll und Harley ganz sauber, treibend und wieder so frisch, dass man selbst m Auto nicht mehr stillsitzen kann. Das ist Rock′n′Roll!

Und sonst? Es gibt 10 Mal feinsten Holsteinbilly! “Auf in′s nächste Gefecht”, “Lass dich nie verbiegen”, “Freitach Abend (Ist ein R′n′R Konzert)” und die bereits liveerprobten “Ein Leben (voller Rock′n′Roll)” und “Der Holsteinbilly” sind Garanten für Kribbeln in den Tanzbeinen, gute Laune und Rock′n′Roll! “Vielleicht lag es am Whisky” ist eine weitere Hommage an das Leben als Rock′n′Roller und den Alkohol, “(Auf der) A7” ist eine realistische Beschreibung einer Fahrt zum Konzert, inklusive KRAFTWERK-Anleihen, wenigstens textlich. Bei “Ich glaube dir (nicht)” sehe ich vor meinem inneren Auge immer eine 50er Jahre Highschool-Party inklusive Klammerblues, Petticoats und Haarbändern. “Die Zeit rennt” klingt auch sehr beschwingt aus den Boxen, hat aber zusammen mit “Die Rebellion” deutlich die erwachsensten Themen zu bieten. Und TOM TOXIC & DIE HOLSTEIN ROCKETS wären nicht TOM TOXIC & DIE HOLSTEIN ROCKETS, wenn sie nicht wieder einen schönen Livesong mit auf die CD genommen hätten. “Hot Rod Rebell” sorgt nicht nur auf den Konzerten für beste Stimmung, sondern man tritt automatisch das Gaspedal stärker durch, als die Polizei erlaubt. Dann ist aber noch nicht Schluss und es lohnt sich, die CD einfach weiterlaufen zu lassen…

Als ganz besondere Dreingabe präsentieren die vier Holsteinbillys noch 5 weitere Songs, die zeigen, wie andere Bands ihre Songs interpretieren und so kommt man in den Genuss von “So a Gfrast (Problemkind)” von den BLOODSUCKING ZOMBIES FROM OUTER SPACE im Wiener Schmäh-Gewand. Aber auch eine extrem andere, aber grandiose, Version von “Die alte Kutte”, bei der VOODOO & THE HEADSHRINKERS alles anders gemacht haben, außer dem Text. Die PANHANDLE ALKS zaubern aus “Auf nach Memphis” eine astreine Countrynummer; THE GREYHOUNDS veredeln “Christine” und THEE FLANDERS haben sich, wie schon so oft auf der Bühne, “Kreaturen der Nacht” vorgenommen. Das ist eine sehr geile Idee, dafür gibt es noch ein Extrabierchen!

Die Abwechslung macht′s und ich darf mit größter Freude allen Holstein-, Rocka-, Psycho-, Countrybillys das neue Album ans Herz legen. Wer die Vorgänger liebte, wird auch “Auf in′s nächste Gefecht” ruck-zuck in sein Herz schließen. (chris)