REVIEW

THE NEW DIVISION “Shadows” (Elektro / New Wave)

THE NEW DIVISION

“Shadows”
(Elektro / New Wave)

Wertung: Gut

VÖ: 25.01.2012

Label: Progress Productions

Webseite: www.myspace.com/thenewdivision

THE NEW DEVISION ist ein Musikprojekt welches im Jahre 2005 geboren wurde. Beeinflusst von DEPECHE MODE, NEW ORDER, oder JOY DIVISION haben sich die Amis John Kunkel, Brock Woolsey, Janzie und Mark Michalski begonnen selber ihren Sound zu erschaffen, der stark Synthesizer geprägt ist aber auch die Gitarrenklänge immer wieder geschickt einbezieht.
Dabei stehen Melodien und Rhythmen klar im Vordergrund die im Stile der 80er Jahre New Wave Bands in elektronische Gewänder gehüllt sind.  Keine modernen Kinkerlitzchen stören den Sound, nur der Gesang erscheint als unsynthetisches Element. Der Opener „Opium“ oder ein Song wie „Sense“ können sofort überzeugen, weil die Melodien an die gute alte Zeit des Elektronischen Wave erinnern. „Shadows“ bietet ein 14 Tracks starkes Album bestehend aus schönem Elektrowave, der punktuell durch einen coolen Gitarrensound durchstreift wird und zudem durch einen auffälligen Gesang aufhorchen lässt. Lediglich wenn THE NEW DIVISION etwas in die moderne schweifen wie bei „Violent“  finde ich nicht alles optimal gelungen aber dies kommt über die Spielzeit nicht allzu oft vor. Wenn die Band wie beim Song “Munich” richtig Tempo aufnimmt, erzeugen sie eine ganz besondere Wave Stimmung die auch für die alternativen Tanzflächen geeignet ist. Jeder der sich mit dem Elektrosound der 80er Jahre identifiziert sollte die Musik von der aus Riverside / Kalifornien stammenden Band einer Hörprobe unterziehen.  (michi)