REVIEW

THE MIGHTY ONE “Torch Of Rock And Roll” (Hardrock)

THE MIGHTY ONE

“Torch Of Rock And Roll”
(Hardrock)

Wertung: Gut hörbarer Durchschnitt

VÖ: 26.03.2021

Label: SAOL

Webseite: Facebook / Bandcamp / Spotify

THE MIGHTY ONE aus Kanada wollen jetzt auch in Europa Fuß fassen und deswegen wird ihr drittes Album jetzt auch zeitgleich hier veröffentlicht.
Ihr erdiger, groovender Rock, der zwar nichts Besonderes ist, aber trotzdem zu überzeugen weiß, könnte sowohl aus der offenen Tür des örtlichen Jugendtreffs wie auch aus einem mittelgroßen Club dröhnen.
Mir macht die Scheibe sogar Spaß, auch wenn das hier nicht so meine Musik ist, trotzdem muss ich sagen, dass von den Songs nicht viel hängen bleibt. Zumindest bei mir.
Der Sound gefällt mir, erinnert mich teilweise etwas an Danko Jones, wenn auch nicht ganz so trocken.
Der Gesang hingegen ist mir persönlich zu farblos, zu durchschnittlich, was auf keinen Fall, die Leistung schmälern soll. Er trifft bloß eben nicht mein Ohr!
Für mich persönlich wäre diese Scheibe wunderbar um eine Rockkneipe zu beschallen, ist aber eher nicht für meine 4 Wände gemacht. Der Song „Master Of Reality“ fällt mir positiv auf, hat er mehr Tiefe als das vorherige Material! Mit dem folgenden „Darker Side Of Me“ gibt es dann noch eine Schmonzette dazu, die durchaus zu packen weiß.
(hendrik)