REVIEW

THE HARVEST MOON “Decline To Disorder” (Post Black Hardcore)

THE HARVEST MOON

“Decline To Disorder”
(Post Black Hardcore)

Wertung: Gut

VÖ: 31.03.2021

Label: Talheim Records

Webseite: Bandcamp

THE HARVEST MOON ist eine Ein-Mann-Truppe aus Australien und wundert euch bitte nicht über die Genrebezeichnung, die habe ich mir ausgedacht, weil es einfach passt.
Post Black ist die Richtung des Infosheets, aber hier steckt eine Menge emotionaler Hardcore mit drin. Den Ausdruck Emocore benutze ich hier bewusst nicht, da das irreführend wäre.
Ja, klingt komisch, aber klingt wirklich gut.
Die Anklänge von Post Black, Depressive Black und dem emotionalen Hardcore gehen eine wundersame Symbiose ein, die mich wirklich packt und beeindruckt.

Man versucht hier nicht krampfhaft hart zu sein, sondern die Songs geben das Feeling vor.
Der Gesang gefällt mir besonders gut.
“Decline To Disorder” „erforscht verschiedene ideen über die Natur der Menschheit und Gesellschaft, einschließlich der Angst, in einer komplexen Zivilisation zu leben, außer der Kontrolle des reinen menschlichen Geistes“ und ist die die zweite EP von THE HARVEST MOON und ab jetzt werde ich die Band definitiv im Auge haben.
Jamie hat angeblich 2018 die Gesellschaft verlassen um in der australischen Wildnis zu leben.
Wenn dem wirklich so ist, hat er dafür einen großartigen Soundtrack geschaffen.
(hendrik)