REVIEW

TANZWUT “Die Tanzwut kehrt zurück” (MA Rock)

TANZWUT

“Die Tanzwut kehrt zurück”
(MA Rock)

Wertung: Gut

VÖ: 28.05.2021

Label: NoCut Entertainment

Webseite: Homepage / Facebook

Auf dem 10. Studioalbum sagen die Berliner: “Die Tanzwut kehrt zurück”. Und das mit voller Wucht über 12 Stücke hinweg. Der Titeltrack kommt gleich als Opener und bietet die ganze Ladung Dudelsackspiel und Rockmusik mit einem kleinen Schuss Elektronik. TANZWUT wollen mit ihm aussagen “Der Tod geht um, die Pest ist in der Stadt. Tanzt mit uns, bis zum Ende. Lebt Euer Leben, als wenn es kein Morgen gäbe und wartet nicht auf das was noch kommen mag.” Passend zur aktuellen Situation, obwohl das Virus auch im Schlussstück auch nochmal einen eigenen TANZWUT Song bekommt. Die Band setzt wieder voll auf Gitarren in Verbindung mit Mittelalter Flair, und kommt mal richtig heavy daher, kann aber auch sehr episch. “Bis zum Meer” fällt in letztere Kategorie und ist mit dem Opener mein Reinhörtipp für euch, denn das sind die mitreißendsten bzw. emotionalsten Stücke auf dem Album. Weitere, hervorzuhebende Tracks sind “Die Geister, die wir riefen” und “Pack”. Bei “Pack” gibt’s eine Kooperation mit SALTATIO MORTIS zu hören, um zu zeigen, dass die große Familie der Spielleute und Vagabunden in guten wie in schlechten Zeiten zusammensteht. “Die Geister, die wir riefen” fällt insgesamt durch sein Tango-Flair aus dem gewohnten Rahmen, ist daher etwas gewöhnungsbedürftig, aber gut und mal was anderes. Nach hinten raus wird das Album aus meiner Sicht musikalisch etwas schwächer mit Songs, die nicht so hängenbleiben. Textlich bleibt es allerdings abwechslungsreich und interessant, z.B. mit “Johann”, einem Song über den bayrischen Scharfrichter Johann Reichhart, der zu NS-Zeiten viele Menschen hinrichtete. “Allein” beschreibt die Sehnsucht nach einer verlorenen Liebe und “Berlin” den speziellen Blick von TANZWUT auf ihre Heimatstadt.

Fazit: Für TANZWUT Fans ist “Die Tanzwut kehrt zurück” ein Kauf wert. Es gibt viel zu hören, was sowohl auf Musik als auch auf die Texte zutrifft. Damit haben TANZWUT zwar aus meiner Sicht nicht ihr allerbestes Album veröffentlicht, dennoch ein weiteres wirklich gutes. Genug Tracks sind bereits im Vorfeld veröffentlicht worden, damit ihr euch ein Bild machen könnt. (eller)