REVIEW

SELFMACHINE “Broadcast Your Identity” (Metalcore)

SELFMACHINE

“Broadcast Your Identity”
(Metalcore)

Wertung: Geht so

VÖ: 25.03.2014

Label: WormHoleDeath Records

Webseite: Homepage, Facebook, Soundcloud

Mit „Broadcast Your Identity“ versuchen die 5 Holländer von SELFMACHINE in die Musikwelt mit einzusteigen. Geboten wird uns hier Metalcore mit Anleihen von modernem melodischen Death Metal.
Man steigt groovig á la Soilwork in die Platte ein, aber ich denke: Das kennst du doch irgendwie…! Aber dann wird bei 0:30 Minuten mit ballernder Doublebass gegrunzt und ich freue mich über diese Härte. Die leider nur 10 Sekunden anhält. Dann folgt ein 08/15 melodischer Metalcore Refrain mit klarem Gesang und zack, hat die Platte leider bei mir verloren. So schnell kann das gehen. Nicht weil ich dem ganzen keine Chance geben würde, aber mein Gefühl sagt mir: Hier kommt nichts mehr was dich packen und überzeugen kann. So kommt es dann auch leider, natürlich stelle ich die Scheibe hier nicht ab. Das wäre der Band gegenüber unfair.
Im Verlauf stellt sich jedoch leider heraus, das jeder einzelne Song für sich gar nicht so schlecht ist, mit dem nächsten Track aber gleich ein Gefühl der Langeweile aufkommt, da alles zu gleich und zu bekannt ist. Die Jungs geben sich zwar Mühe, aber das mit der Überzeugung klappt nicht so. Dafür gibt es zu wenig Abwechslung, zu viel Altbekanntes. Wer eine weitere Band grober Richtung Soilwork oder In Flames möchte, kann hier getrost mal ein Ohr riskieren und wird evtl. glücklich. Ich denke eher, dass die wenigen Bands des Genres sich mit Recht behauptet haben und das Bedürfnis der Masse aber auch ausreichend begfriedigen. (hendrik)