EMPFEHLUNG, REVIEW

RPWL “Wanted” (Progressive Rock)

RPWL

“Wanted”
(Progressive Rock)

Wertung: Empfehlung

: 14.03.2014

Label: Gentle Art of Music

Webseite: Homepage

Wenn eine neue RPWL-CD ins Haus kommt, packst du besser schon einmal dein Wörterbuch mit den Superlativen aus. Hier ist alles am Optimum. Die Nadel schlägt aus bis elf. Das Gras ist grüner. Das Licht ist heller.

Bereits 2 Jahre, nachdem man sich Nietzsches “Also sprach Zarathustra” zur Brust genommen hat, überraschen unsere bayrischen Freunde uns mit einem weiteren Konzeptalbum über die Befreiung des Geistes. Und wieder ist es unsagbar spannend den Songs und Texten zu lauschen. Da mir die geistigen Kompetenzen zu fehlen scheinen, um die Musik zu analysieren und ich nicht in der Lage bin, einzelne Songs aus dem ganzen zu trennen, möchte ich euch nur mitteilen, dass wir es hier mit progressivem Rock in Perfektion zu tun haben. Ja, ich bin eigentlich Gegner der Perfektion, denn dann ist der Weg zu Ende und man kann anfangen Blumen zu züchten, aber ich kann keinen anderen Eindruck mitteilen. Sorry. Vielmehr ist es wie ein Besuch in der Sixtinischen Kapelle: du kommst aus dem Staunen nicht mehr heraus, kannst nach deinem Besuch aber kein Kunstwerk nennen, welches dich am meisten berührt hat.

Die Melodien von Yogi Lang, die Gitarren von Kalle Wallner, die Drums vom Marc Turiaux, der Bass von Werner Taus und die Keyboards von Markus Jehle. Alles hat so sein müssen. Nichts ist zuviel oder zuwenig. Die perfekte Balance. Die Songs sind wohlstrukturiert, perfekt geschrieben und einfach nur wunderschön. Ich möchte auch festhalten, dass Hoffnung noch nie in dieser ergreifenden Art vertont wurde.

Die letzten Releases waren beileibe nicht schlecht (waren ja nicht umsonst “Empfehlungen”), aber hier ist ein musikalisches Meisterwerk entstanden, das Fans der progressiven Musik irgendwo zwischen PINK FLOYD, neueren MARILLION und einem göttlichen Funken endlos begeistern dürfte.

Die Tatsache, dass es neben einem Doppelvinyl auch eine Limited Edition mit einem 5.1-Mix geben wird, sollte auch wirklich die letzten Zweifler am 14.03.2014 in den Plattenladen ihres Vertrauens stürmen lassen. (chris)