REVIEW

RAINBOW “Live in Munich 1977 (DVD)” (Hard Rock)

RAINBOW

“Live in Munich 1977 (DVD)”
(Hard Rock)

Wertung: gut

: 26.04.2013

Label: Eagle Vision

Webseite: www.eagle-rock.com

Bereits 2006 wurde diese DVD / Doppel-CD veröffentlicht und erfährt nun einen Re-release in unveränderter Form. Neben dem Gig bekommt man die Videos für “Long live Rock’n’Roll”, “Gates of Babylon”, “L.A. Connection”, eine Doku, Interviews und eine Fotogallerie.

Die technische Seite ist vom Sound her absolut überzeugend, klar und drückend. Das Bild liegt im 4:3-Format vor und ist eher schlecht. Wenn man bedenkt, dass es sich um eine TV-Aufnahme der legendären “Rockpalast”-Sendung handelt, bin ich etwas enttäuscht…

…aber der Gig ist der Hammer! Ronnie James Dio, Ritchie Blackmore, Cozy Powell und Bob Daisley stellten damals die Band und schon das lässt keine Zweifel an der Qualität aufkommen. Das besondere an diesem Gig allerdings war, dass er mit massiver Verspätung startete und sich die Halle schon merklich geleert hatte. Typische Rockstarallüren? Mitnichten! Zwei Tage vorher ist Ritchie Blackmore in Österreich verhaftet worden und hat sich mehr oder weniger offiziell mit einem Mietwagen nach München begeben, um den Gig zu spielen! Er kam viel zu spät, viele Fans haben unter Murren und Knurren die Halle schon längst verlassen und dadurch etwas verpasst. Nämlich einen so unglaublichen Hard Rock-Gig, den man umgehend in die Ruhmeshalle der legendären Gigs einsortiert hat.

Blackmore tat der Stress sichtlich gut, er spielt, als wäre die österreichische Polizei oder der Teufel hinter ihm her, Ronnie singt begnadet wie eh und je, die Rhythmussektion ist perfekt eingegroovt und die Songs ist eine Auswahl der feinsten Perlen der Hard Rock-Geschichte. “Kill the King”, “Sixteenth Century Greensleeves”, “Catch the Rainbow”, “Long live Rock’n’Roll”, “Man on the Silver Mountain”, “Still I’m sad” und “Do you close your eyes” sprechen eine deutliche Sprache und als Bonbon gibt es den DEEP PURPLE-Song “Mistreated”. Herz, was willst du mehr?

Allerdings tendiere ich dazu, die Doppel-CD oder gar das Doppel-Vinyl zu kaufen, wenn man keinen Wert auf das Bonusmaterial in Form von Videos oder Interviews legt, denn was zählt ist die Musik und die ist brillant. (chris)