ORM “Ir” (Prog/Melodic Black Metal)

ORM

“Ir”
(Prog/Melodic Black Metal)

Wertung: Gut

VÖ: 30.08.2019

Label: Indisciplinarian

Webseite: Facebook / Bandcamp

ORM (dänisch für “Schlange”) haben sich 2015 gegründet und legen nun neues Material in Form von zwei überlangen Tracks vor. Mit 23 bzw. 24 Minuten bilden die beiden Stücke “Klippens Lyse Hal” und “Bær Solen Ud” das Album “Ir”. Eigentlich sind solche Tracks mir zu lang, es macht trotzdem größtenteils Laune, das Werk zu hören. Dennoch wünsche ich mir an einigen Stellen, dass ich einfach zum nächsten Stück
weiter springen könnte. Aber, schöne, schnelle melodische Parts wiegeln die Nachteile wieder auf. Immer wieder gibt es Ruhephasen auf dem Album, wo sich die harten Gitarren auszuruhen scheinen für den nächsten Angriff auf die Gehörgänge. Diese Ruhephasen werden zum Teil auch schon mal sehr progressiv ausgestaltet. An diesen Punkten würde ich persönlich dann gerne auch mal zum nächsten Stück skippen können, aber wie erwähnt sind es nur 2 Stücke auf „Ir“.

Am Ende stellt sich für mich heraus, dass Track 1, “Klippens Lyse Hal”, etwas besser als Track 2, “Bær Solen Ud”, ist, denn der zweite kommt anfangs nicht in die Gänge und ist einfach nicht so mitreißend. ORM hat mit diesen zwei überlangen Stücken ein nicht alltägliches Album geschaffen haben, dem schon etwas Besonderes inne wohnt. Reinhören lohnt sich für Melodic Black Metal Fans. (eller)