OBRERO “Mortui Vivos Docent” (Stoner Doom)

Online seit 13.11.2011

OBRERO

“Mortui Vivos Docent”
(Stoner Doom)

Wertung: Gut

VÖ: 08/2011

Label: Night Tripper

Webseite: www.myspace.com/obreroswe

Schweden ist das Mekka für die Stoner- und Doom-Bands und OBRERO machen da keine Ausnahme. Die Band besteht u.a. aus Leuten die bereits bei PROTECTOR (!!!), BLOODBANNER oder MELTING FLESH gelärmt haben und hier ein deutlich ruhigeres Fahrwasser betreten. Irgendwo zwischen den klassischen Doom-Rockbands wie TROUBLE und BLACK SABBATH und den epischen schwedischen Kollegen wie CANDLEMASS pendelt der Sound, klingt dadurch schön aufgelockert, allerdings für ein Album dieses Genres beinahe zu vielseitig. Wer aber schon immer ein Mixtape mit BLACK SABBATH und CANDLEMASS hatte (wie ich), der freut sich über diese stilübergreifende Doomplatte, wobei auch die epischeren Parts ordentlich angestaubt und nach Wüstenstaub klingen.

Nicht so zugeraucht wie die Kollegen von SIGIRYIA laufen die Songs allerdings auch nur als vierter über die Startlinie, denn um den ganz großen Wurf zu landen, hat es bei dem Debüt leider noch nicht gereicht, dafür fehlen OREBROS bei dem momentan sehr großen und starken Mitbewerberfeld die unbedingt notwendigen Gänsehautmelodien und -riffs. (chris).

_