EMPFEHLUNG, REVIEW

NATURE AND ORGANISATION “Snow Leopard Messiah” (Neofolk)

C-NAO_SnowLeopard-200pxNATURE AND ORGANISATION

“Snow Leopard Messiah” 2CD
(Neofolk)

Wertung: Empfehlung

VÖ: 25.09.2015

Label: Trisol Music Group (Soulfood)

 

“Snow Leopard Messiah”, eine Veröffentlichung in einem edlen vollfarbigen 4-Panel-Digipack inklusive dem Booklet mit allen Songtexten und Fotos, komplettiert von einem vollkommen neuen Artwork aus Cashmores Feder und neu gemastert von Andrew Liles (CURRENT 93, NURSE WITH WOUND, etc.). Zudem enthält die erste CD zwei Bonustracks – „A Dozen Summers Against The World“ und „To You“. Enthalten sind die lang ersehnten Neuauflagen der beiden einflussreichen Genre Alben „Beauty Reaps The Blood Of Solitude“ und „Death In A Snow Leopard Winter“.

Vor allem das Album „Beauty Reaps The Blood Of Solitude“ ist ein wunderschönes filigranes Album vom feinsten Neofolk. Herrliche Akustikgitarren zaubern atemberaubende Melodien und Rhythmen, eine Violine garniert sensationelle Harmonien und der Gesang von David Tibet ist wie eh und je von grenzenloser Tiefe. Songs wie “Bonewhiteglory” oder “Skeletontonguedworld” sind unbestrittene Höhepunkte bei dem man dem Gesang verfolgt als ob man einem spannenden Hörspiel lauscht. Bei “My Black Diary” ist die Stimme von Douglas Pierce (Death In June) zu hören, Rose McDowall ist ebenfalls einige Male mit ihrer Stimme zu vernehmen, vor allem in “The wickerman song”. In Gänze ein grandioses Werk voller sehr schöner Harmonien und wunderschöner Melodien und Rhythmen. Die Schönheit der Stücke wird dann immer wieder durch krachige Industrial Tracks unterbrochen, die dem Werk eine sehr dunkle und bedrohliche Aura verpassen. So muss Neofolk klingen, und nicht anders. Passt genau in die Entstehungszeit 1994.

„Death In A Snow Leopard Winter“ ist 1998 entstanden und besteht im Gegensatz zum ersten Album aus rein instrumentalen Stücken. Michael Cashmore am Piano und dazu Violinen, eine Viola und ein Cello. Hat einen sehr klassischen Musiktouch und läd zum ruhigen Hörerlebnis der besonderen Art ein. Ist natürlich nicht ganz so einfach zu hören, es verbergen sich aber jede Menge sehr eindrucksvolle Momente in dieser Vertonung.

Diese Veröffentlichung bekommt einen sehr guten Platz in meiner CD Sammlung, denn des öfteren wird sich vor allem das Album „Beauty Reaps The Blood Of Solitude“ im Player drehen. Tolle Musik in einer würdevollen Verpackung! Zugreifen! (michi)