REVIEW

NACHTBLUT “Chimonas” (Dark Metal)

NACHTBLUT

“Chimonas”
(Dark Metal)

Wertung: Gut+

VÖ: 17.10.2014

Label: Napalm Records

Webseite: Homepage /Facebook

Die Osnabrücker Dark Metaller zeigen sich mit ihrem vierten Album wieder (Zitat:) “als schlechtes Gewissen einer saturierten Wohlstandsgesellschaft, der Nachtblut den Spiegel vorhalten, um Missstände und Auswüchse anzuprangern”. Mit Stücken wie “Wie Gott sein” wird diese Haltung mehr als deutlich, ein Stück, das zugleich auch musikalisch ein Highlight auf “Chimonas” ist. Typischer NACHTBLUT Dark Metal, geradlinig, düster und mit Ohrwurmqualität. In die gleiche Kerbe schlagen auch “Wien 1683” und “Gotteskrieger”, während es auch ruhigere Momente auf dem Album gibt, in den die Atmosphäre stärker in den Vordergrund rückt und das Album auf seine eigene Art und Weise Dunkelheit ausstrahlt.

Wie auch auf den ersten Alben ist auch “Chimonas” ein richtig gutes Album geworden, das Dark Metal Fans ansprechen sollte. Das einzige, was mich davon abgehalten hat, hier wieder mal eine uneingeschränkte Empfehlung auszusprechen ist, dass sich die Band aus meiner Sicht musikalisch etwas auf der Stelle bewegt. Es ist alles gut, aber es fehlt mir ein Aha-Effekt, was überraschendes. Für Fans aber kein Grund, das Album nicht zu erwerben.(eller)