EMPFEHLUNG, REVIEW

Michi – Meine Musik – Film und Konzert Kracher 2012

Was soll ich sagen, 2012 gehörte insgesamt nicht unbedingt zu den Jahren, in denen man mit unendlich viel neuen künstlerisch wertvollen Dingen überhäuft wurde. Trotzdem gab es einige schöne Sachen für die Augen und für die Ohren, die das Leben ein klein bischen lebenswerter gemacht haben. Hier nun meine Hightlights.

 

 

Es ist nicht unbedingt normal, dass ein “Best Of” Album die Hitliste eines Jahres anführt. Das “Gravest Hits” Album der BLOODSUCKING ZOMBIES FROM OUTER SPACE allerdings ist nicht nur eine sensationell geile Zusammenstellung der coolsten Songs der Wiener Buam, nein für mich auch Zeitzeuge einer genialen Geburtstagsparty in Wien mit der Band und der Army Of Zombies. Dieses Album steht für mich hier Pate für eines der besten Konzertwochenenden überhaupt!

 

 

 

 

 

“Les Voyages De L’Âme” der avangardistischen Post Rock Band ALCEST war ebenso ein musikalischer Höhepunkt 2012. Neige weiß es einfach wundervoll anmutende Musik zu erzeugen, die sich fern jeglicher überlichen Pfade bewegt. Der Song “Audre Temps” ist dabei einer der Höhepunkte innerhalb dieses Kunstwerkes.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Auch diese sensationelle Krachorgie verkörpert ein hammermäßiges Konzerterlebnis in Hannover mit vorherigem Interview mit Alec Empire. All die Macht und Energie, die auf dieser CD transportiert wird, konnte ich am eigenen Leib erspüren, als ich mich in der Masse vor der Bühne bis zum Letzten ausgepowert habe. Mehr Revolution und  Power geht nicht!

 

 

 

 

 

 

 

Dieser Film ist einer der Highlights des Jahres für mich gewesen. Nachdem die Franzosen ja zuletzt mit Filmen wie “Matyrs”; “Frontiers” u.sw. eher auf der ultra brutalen Schiene gefahren sind, konnte man hier beweisen, dass auch Atmosphäre, Spannung und Grusel zum Handwerk des neuen fränzösischen Horrorfilms gehören.

 

 

 

 

 

 

 

 

Knapp 20 Jahre hatte es gedauert bis die legendären Hammer Studios wieder aktiv wurden mit “Wake Wood”. Mit “Die Frau in Schwarz” konnte man den bisher wohl besten Film seit der Rückkehr erschaffen. Dunkel, Spannend und mit einer sensationellen Kulisse. Gut zu wissen, auch Daniel Radcliffe funktioniert ohne Zauberstab. Nur das Ende ist zu kitschig, aber naja. Trotzdem einer der besten DVD Veröffentlichungen dieses Jahres.

 

 

 

 

 

 

 

Dieser Film wurde bereits 2006 veröffentlicht, hat sich aber erst dieses Jahr in meine Filmsammlung geschlichen. Gleichzeitig hat sich dieser Film den Titel Partykanone des Jahres verdient denn wo gibts schon Hühnerzombies zu bestaunen, die durch den Verzehr von Chickenburgern im Schnellrestaurant in ihr untotes Dasein gerufen werden. Zudem schafft es Troma Entertainment Legende Lloyd Kaufmann eine gelungene Mixtur aus Komödie und Splatterorgie zu erzeugen, was ja bekannterweise schon oft anderwo in die Hose gegangen ist. Absolute Empfehlung!!

 

 

 

 

Tja was hat sonst noch bewegt 2012? Was Konzerte angeht hat auf jeden Fall der Abend in Bochum begeistert als EMPYRIUM in der Christuskirche eines ihrer bisher wenigen Auftritte gegeben hatten. Ein weiteres Highlight war die HELLNIGHTS Tour, auf der es mir vergönnt war nochmal BLITZKID zu erleben, vor allem da das Ende dieser Band ja bereits beschlossene Sache ist. Schön war es auch nach langer Zeit mal wieder Oswalt Henke mit HENKE und Felix Flaucher mit 18 SUMMERS live erleben zu dürfen, war wie eine Reise in die Vergangenheit. Was 2013 diesbezüglich bringt, wird sich zeigen, eines ist aber klar, ein Ende ist nicht in Sicht! (michi)