EMPFEHLUNG, REVIEW

MALIGNANT TUMOUR “Overdose & Overdrive” (Crust’n’Roll)

MALIGNANT TUMOUR

“Overdose & Overdrive”
(Crust’n’Roll)

Wertung: Empfehlung

: 25.04.2013

Label: War Anthem Records

Webseite: www.facebook.com/malignattumour

Gott, war das eine Überraschung, als ich diese CD in meinen CD-Player geschmissen habe. Nach diversen Punk und nicht wirklich schwermetallischen CDs habe ich mir wieder ein echtes Brett gewünscht und prompt bekommen.

Die Beschreibungen “Crust’n’Roll” oder auch “Heavy Metal-Motörcrust” hätte ich mir nicht besser ausdenken können, denn sie treffen den Nagel auf den Kopf. MOTÖRHEADscher Rock’n’Roll trifft auf crustigen Hardcore und eine Menge Schweiß und Engagement. Es gibt immer wieder CDs, bei denen man die Attitüde der Band spüren kann und MALIGNANT TUMOUR besitzen diese Gabe. Die schnellen Nummern versprühen Dosenbier-Charme und man kann hören, dass die Band voll bei der Sache ist. 12 Mal gibt es ohne zu Fragen auf die Fresse, Songs wie “Bucks & Roll”, “Overdose and Overdrive” oder “Shitfaced” treten dir zusätzlich noch in die Eier.

Die Produktion von Andy Classen ist wieder mal sehr geil und schafft es, dem typischen Crustcore eine durchschlagende Wirkung zu verleihen.

Die tschechische Band hat seit 1991 zwar nur 4 Alben und 3 EPs auf die Kette bekommen, dafür aber bereits 22 Split-EPs, der Fan und Sammler, darf sich also auf ein jahrelang andauerndes Zusammensuchen gefasst machen.

Wer Bock auf Highspeed-Rock’n’Roll mit crustigen Gitarren steht, dem sei diese CD wärmstens ans Herz gelegt. Ich glaube, Lemmy dürfte die Band in Sachen Attitüde und Krachverständnis sehr gefallen. (chris)