REVIEW

LUCIFER STAR MACHINE “Rock ‘n’ Roll Martyrs” (Punk Rock)

LUCIFER STAR MACHINE

“Rock ‘n’ Roll Martyrs”
(Punk Rock)

Wertung: Gut

VÖ: 27.09.2013

Label: I Sold My Soul

Webseite: www.luciferstarmachine.com

Mit dem Bandnamen hat die aus London stammende Band hat schon mal hoch gepokert, denn die Erwartungen an eine Combo mit solch einem Namen sind dadurch nicht grade geringer. “Rock ‘n’ Roll Martyrs” ist das dritte Album der Band, welche Punk Rock, Hardcore und klassischen Rock in ihrem Sound vereint haben.

Die 12 Track starke Scheibe beginnt mit “Hold Me Down” sehr druckvoll mit jeder Menge Punk Rock Attitüde. Allerdings bedienen sich die Jungs der LUCIFER STAR MACHINE bei mehr als nur den typischen drei Akkorden, hier werden richtig Riffs runter gerissen und auch einige Solos hingelegt. Auch der Gesang ist hörbar um Struktur und auch um Melodie bemüht, also nicht einfach nur dahin gerotzt. Dies ist gut bei “Sulpher & Speed” spürbar, bei dem vor allem im Refrain eine hohe Eingängigkeit erzielt werden kann.

“Hammer Me Dead” lässt schon am Songtitel erkennen, dass es hier etwas energischer zur Sache geht. Der Song bietet jede Menge Potential um Frust abzufeiern und live sicherlich die Sau raus zu lassen. Ähnlich sieht es auch bei “Death Or Jail” aus, welches die Hardcore Vorzüge der Band offenbart.

Der Titel “For Reasons Unknown” ruft in mir unweigerlich den Begriff MISFITS auf, zumindest wenn der Refrain mit charakterstarker Stimme dargeboten wird. Auch das Stück “Dead And Gone” könnte man fast dem Horror Punk Genre zuordnen, musikalisch und textlich allemale.

Alles in allem ein cooles Punk Brett das echt Bock mach beim Hören. So grimmig die Leute der Band aussehen so viel Power geben sie auch, aber immer mit dem Hang zum richtig guten Handwerk ihres Faches. (michi)