REVIEW

LOST WORLD ORDER “Parasites” (Thrash Metal)

LOST WORLD ORDER

“Parasites”
(Thrash Metal)

Wertung: Gut

: 24.02.2012

Label: Gooddamn Records

Webseite: www.lostworldorder.com

Die Bielefelder Thrash-Institution ist wieder da: LOST WORLD ORDER liefern ihr drittes Album und, welches gleichzeitig den zweiten Teil der “Lost World-Trilogy” markiert, was sich z.B. auch im Cover bemerkbar macht, ist es doch (dankbarer Weise) im gleichen Stil gehalten.

Der Vorgänger “Marauders” war nur der Anfang und “Parasites” setzt nahtlos dort an, wo das letzte Album aufgehört hat: Thrash Metal aller Arten vereint unter dem LOST WORLD ORDER-Banner: die Melodie der neueren KREATOR, die unbändige Wut der EXODUSschen Schule, gepaart mit dem technischen Anspruch, der Bands wie HEATHEN auszeichnet. Dazu kommt der starke und sehr melodiöse Gesang Mattys, der damit endgültig seinen Weg gefunden zu haben scheint und des Melodylines sich in dein Gehirn fressen werden.
Die Gitarren riffen und solieren ohne Ende im Sinne der alten Thrash-Götter und Bass und Schlagzeug grooven oder ballern um die Wette und sorgen dafür, dass deine Nackenmuskeln beinahe keine Pause bekommen werden. Geil.

“Parasites” ist ein enorm abwechslungsreiches Album geworden und daraus bezieht es seinen Reiz, denn sowohl Liebhaber brachialer Gewalt, als auch melodischer Parts oder Moshpits kommen vollends auf ihre Kosten.
Und außerdem ist es sehr reizvoll, dass es wieder einmal als Vinyl erscheinen wird, welches ich mir heute morgen sofort auf www.gooddamn.de bestellen musste! Wer schnell ist und bis zum 24.02.2012 dort seine Bestellung aufgibt, bekommt das Vinyl für’n schlappen Zehner!

Meine Anspieltipps sind u.a. das geniale, wenngleich irgendwie holprige “The disowned son”, die MERCYFUL FATE-Verneigung “Ritual” oder der Opener “Before the light”. Aber alles killt, versprochen…(chris)