LIFELESS “The Occult Mastery” (Death Metal)

Online seit 24.06.2017

LIFELESS

“The Occult Mastery”
(Death Metal)

Wertung: Empfehlung!

VÖ: 07.07.2017

Label: F.D.A. Records

Webseite: Facebook, Myspace, SoundCloud

Die Dortmunder Deather LIFELESS legen ihr 3. Album vor, eine knackige Mischung aus viel altem Schwedentod mit einer ordentlichen Prise UK-Death mit Melodien fürs Ohr!
Man hat sich ein Stück von Dismember und Entombed entfernt, aber nicht so weit, dass man nicht mehr LIFELESS wäre. Eine angenehme Brise Melodie und Flow von Bolt Thrower und Benediction hat zusätzlichen Einfluss gehalten ohne hier zu sehr auf die Bands zu schielen, sie schwingen eben ein bisschen mit und das macht die Scheibe abwechslungsreicher als ihren Vorgänger.
Zusätzlich ist das Songwriting in der Zeit seit dem letzten Album gewachsen.
Von Highspeedgeballer über schön rumpeligen Elchtod hin zu groovig/melodiös ist hier alles in guter Mischung vorhanden. Mir gefallen natürlich die Dismembereinflüsse am besten, aber hier macht es das Zusammenspiel mit den anderen Einflüssen zu einer wirklich guten Scheibe. Die Band hat sich im positiven Sinne weiterentwickelt und dabei ordentlich gesteigert. So schafft man es zum Beispiel im Song „Delusions Of Grandeur“ einen ordentlichen Vibe Dissection mit einzubauen, absolut ohne direkt danach zu klingen!
Letztes Mal hat mir der Sound schon ganz gut gefallen, dieses Mal ist er noch besser, irgendwie runder und voller. Im direkten Vergleich steht „The Occult Mastery“ auf jeden Fall über „Godconstruct“, womit ich in diesem Ausmaß ehrlich gesagt nicht gerechnet habe.
Das Album von 2013 fand ich schon wirklich gut, aber das neue Album setzt da definitiv noch einen oben drauf. Beide Daumen hoch!
Vor allem die recht abwechslungsreiche und mit Akzente gespickte Schlagzeugarbeit bringt die Scheibe nach vorn. (hendrik)

_