REVIEW

KEEF “Stoned to Doom” (Stoner Rock)

KEEF

“Stoned to Doom”
(Stoner Rock)

Wertung: Gut

: 2010

Label: psycheDOOMelic

Webseite: www.myspace.com/keefmetal

“Stoned to Doom”…noch Fragen, Euer Ehren? Besser kann man die Musik nicht beschreiben. Dampfwalzen-Riffs treffen mit erhöhter Geschwindigkeit auf Slo-Mo-Poller und einen Vibe, den ich in den Siebziger Jahren vermute. Am geilsten sind KEEF, wenn sie klingen wie ST. VITUS (“Animal Control”) oder das Tempo richtig drosseln (“Cut it open”), andere Tracks eignen sich aufgrund des Drives hervorragend zum Motorrad- oder Autofahren.
Die Produktion ist nicht so megafett, wie man es heute (leider schon) gewohnt ist, aber auch dass rückt die Band eher in einen Underground-Retro-Kontext. Der Gesang von Gregory Cochrane wird sicherlich die Lager teilen, aber nach vielen Durchläufen des Albums würde ich mich zum Lager der KEEFer einordnen. Feines Ding! (chris).