EMPFEHLUNG, REVIEW

Jahresrückblick von Kira auf das “ganz dolle” 2019

2019 war ein spitzen Jahr! Nachdem ich 8 Wochen Resturlaub verplempern musste, war ich so gut wie nie da. Österreich, Schweiz, Riga, Dänemark, New York, London, Nova Scotia, das war alles klasse. Gut, Weihnachten fiel jetzt eher schmal aus dieses Jahr, wobei Papa mich mit KISS Front Row Tickets überrascht hat. Die Band sah auf dem Bild so wild aus, das müsse mir also gefallen, war seine Begründung für den Kauf. Er begleitet mich auch. Kennt aber wirklich kein Lied. Mit Mama geht er lieber zu Max Raabe.

 

Musikalisch hat mich dieses Jahr vor allem die RAMMSTEIN Tour und das neue Album sowie das LINDEMANN Album beschäftigt. Ja, ich steh auf die beiden Bands und die Symbiose aus Peter Tägtgren und Till Lindemann ist grandios. Natürlich stand “Deutschland” mit seinem epischen 9:23-Minuten Video ganz oben in meiner persönlichen Playlist.

Wobei ich “Ausländer” auch ein gnadenlos gutes, witziges Video finde:

Bei LINDEMANN fand ich die Zusammenarbeit mit Peter Stormare großartig und passend wie die Faust aufs Auge. Ich wünsche mir bei LINDEMANN aber insgesamt mehr Tägtgren, denn beim neuen Album fehlt mir das eindeutig.

Die Tour habe ich in Kopenhagen und Riga besucht. Wobei Riga einfach viel unkultivierter und rauer war als Kopenhagen und daher viel passender. Kopenhagen fühlte sich eher wie eine After-Work Party.

 

Bestes Festival war dieses Jahr das GREENFIELD FESTIVAL in der Schweiz. Ein tolles Toten Hosen Konzert durfte ich hier erleben und eine richtig coole schwedische Punkrock Band namens The Baboon Show für mich entdecken.

 

Zum Jahresende läuft bei mir sehr häufig ECLIPSE mit “Viva la Victoria”  – meine Hymne des Jahres und so richtig schön Oldschool.

 

Auch die musikalische Neuausrichtung von Ghost und Greta van Fleet machen mir Hoffnung, dass das Metal Genre doch nicht ausstirbt.

In diesem Sinne, wünsche ich euch ein geiles Konzertjahr 2020!