REVIEW

IRATUS NEBULA “Natur und Seele” (Black/Pagan Metal)

IRATUS NEBULA

“Natur und Seele”
(Black/Pagan Metal)

Wertung: Gut

VÖ: 14.01.2022

Label: Eigenproduktion

Webseite: Homepage / Facebook / Bandcamp

IRATUS NEBULA ist ein Studio(Solo)projekt, das 2014 von Aldaris (u.a. XIV Dark Centuries, Askon) ins Leben gerufen wurde, der auch für das Musikalische als auch das Lyrische verantwortlich ist. Die deutschen Gesangsparts werden seit 2018 von Baalberith (u.a. Homicidal Violence, Lord Astaroth, Nuclear Storm) übernommen. Die Lyrics sind geprägt von philosophischen und persönlichen Themen sowie von der Verehrung der Natur.

“Natur und Seele” ist das 30-minütige Debütwerk von IRATUS NEBULA, auf dem melodischer Black/Pagan Metal zu hören ist, der geprägt ist von flirrenden Gitarren auf der einen und Einsprengseln von Natur auf der anderen Seite. Letzteres in Form von Samples wie Vogelgezwitscher oder Gewitter/Regen sowie einem Akustikstück inmitten des Albums als dritten Track, welcher kurz die Black Metal Gewalten zur Ruhe bringt. Gesanglich geht es die meiste Zeit über typisch schwarzmetallisch zu, man bringt manchmal aber auch etwas Chor/Cleangesang mit ein, was dem Part dann durchaus etwas Erhabenheit verleiht.

Das Niveau auf dem Album ist sehr ausgeglichen und qualitativ gut über die gesamte Spielzeit hinweg. Zwar hat der Opener und Titeltrack “Natur und Seele” für meine Ohren die einprägsamsten Melodien zu bieten, die anderen drei Black Metal Stücke haben aber auch ihre Stärken. Der Akustiksong ist zudem als Ruhepol auch sehr schön intoniert. Alles in Allem haben IRATUS NEBULA ein starkes Debüt vorgelegt, das gerne mit einem weiteren Album fortgesetzt werden kann. (eller)