REVIEW

IRA TENAX “Portrait of the fallen” (Melodic Death Metal)

IRA TENAX

“Portrait of the fallen”
(Melodic Death Metal)

Wertung: Geht so

VÖ: 12.12.2014

Label: STF-Records

Webseite: Homepage / Facebook

Die deutschen Melodeather IRA TENAX sind seit 1999 aktiv und nach dem Album “Trapped” liegt mit “Portrait of the fallen” das Zweitwerk der Formation vor. Das Album füllt innerhalb des Genres ein breites Spektrum, wie viele andere Alben von anderen Bands auch. Aggressivität, Melodie und auch Gefühl kommen nicht zu kurz, sowohl musikalisch als auch stimmlich (Growls und Cleangesang). Wie bei anderen Bands auch. Tut mir leid, dass so direkt schreiben zu müssen, aber ich habe schon so viele Bands aus und rund um den Melodic Death Sektor gehört und auch nach intensiverem Hören von “Portrait of the fallen” wird dieses Album nach dem Review nicht wieder in meinen Player wandern. Es gibt einfach zu viele Alben, die besser sind als dieses hier. Nicht, dass IRA TENAX ihre Sache schlecht machen, aber sie ist nicht gut genug, die Konkurrenz zu stark. Es gibt natürlich die ein oder andere Stelle, bei der man mitwippt, den Kopf rhythmisch bewegt, aber das reicht nicht, um aus dem Sumpf an Bands hervorzustechen. Mir fehlen vor allem die tödlichen Melodien, die mich ansprechen. (eller)