REVIEW

HÖRSPIEL “Mord In Serie 8 – Doragon / Blut des Drachen”

MORD IN SERIE

“(8) Doragon – Blut des Drachen”
(Krimi Hörspiel)

Wertung: Geht so

: 02.01.2013

Label: Contendo Media GmbH

Webseite: www.mord-in-serie.de

Inhalt:

Eine Reihe brutaler Anschläge versetzt die japanische Gemeinde Düsseldorfs in Angst. Nachwuchsreporter Tom Jordan wittert eine große Story und stellt erste Nachforschungen an. Die Yakuza – die japanische Mafia – scheint für die Taten verantwortlich zu sein. Ein kriminelles Mastermind, genannt „Doragon“ (Der Drache), zieht im Hintergrund die Fäden und baut sein Machtmonopol in Düsseldorfs Unterwelt rücksichtslos aus. Gemeinsam mit der hübschen Hotelerbin Maiko sagt Jordan der Yakuza den Kampf an. Doch wie weit ist er bereit, zu gehen – für die Story seines Lebens?

Tom Jordans Spurensuche durch den japanischen Untergrund in Düsseldorf ist nicht wirklich einfach und stellt ihn wahrlich auf die Probe. Allerdings zeigt sich der junge Reporter hartnäckiger als es so manchem lieb ist. Dies und die Machenschaften der Yakuza sind in diesem Hörspiel spannend in Szene gesetzt und technisch wieder einmal hervorragend vertont. Es sind nicht nur die Sprecher die sich in glänzender Form präsentieren, auch die Soundeffekte sind hervorragend. Maschinenpistolen, Kneipenszenen, Autogeräusche und all die anderen akustischen Untermalungen klingen absolut glaubwürdig und verleihen diesem achten Teil wieder ein hochwertiges Gesamtbild. Ein bisschen fehlt dieser Folge aber die Energie, so vergeht die meiste Zeit mit informativen Unterhaltungen was aber ein wenig zu Lasten von Action und Thrill geht.

Inwieweit die japanische Maffia tatsächlich in Deutschland und besonders in Düsseldorf so aktiv ist, entzieht sich meiner Kenntnis, allerdings fühlt sich diese Folge doch sehr fiktiv an. Ich muss sagen, dass dies nicht meine Lieblingsfolge dieser Reihe ist, denn andere vorherige hatten mich mehr gefesselt.

Die musikalische Unterstützung kommt dieses Mal von der schwedischen Pop Band CINEMASCAPE mit dem Stück “Frozen Ground”.

Sprecher:

Oliver Rohrbeck, Detlef Bierstedt, Claudia Urbschat-Mingues, Uve Teschner, Lutz Mackensy, Tanya Kahana, Dietmar Wunder, Michael Iwannek, Rüdiger Bahr, Anke Reitzenstein, Dirk Hardegen, Armin Riahi, Eberhart Prüter, Johannes Berenz, Lea Kiernan, Erik Albrodt, Tilo Schmitz, Martin Sabel

Buch: Markus Topf
Konzept & Regie: Christoph Piasecki
Sounddesign & Musik: Konrad Dornfels
Cover & Design: Kito Sandberg

Produktion: © & ® Contendo Media GmbH