REVIEW

HÖRSPIEL “Jack Slaughter – (16) Asmodianas Todesring”

HÖRSPIEL

“Jack Slaughter – (16) Asmodianas Todesring”
(Horror / Comedy)

Wertung: Gut

: 20.01.2012

Label: Folgenreich

Webseite: www.folgenreich.de

Inhalt:
Jack Slaughters Eltern schweben in höchster Lebensgefahr. Die einzige Möglichkeit, sie zu retten, besteht darin, ein Turnier gegen die Wunschgöttin des Höllenfeuers zu gewinnen. Doch Lady Asmodiana ist unbesiegbar. Die Verzweiflung lässt Jack und seine Freunde trotzdem in den Todesring treten. Es kommt zu einem tragischen Zwischenfall, der Jacks Herz brechen lässt. Und er begeht einen fatalen Fehler, der ihn mehr kostet als alles Geld der Welt…

Lange drauf gewartet und ein wenig enttäuscht: die neue Folge von Jack Slaughter.
Der Teufel ist ′ne arme Wurst. Sein Frau lässt sich scheiden und bekommt die Hölle und die Hälfte aller Seelen. Wie im richtigen Leben, also.
Jack hingegen möchte seine Eltern retten, aber dafür muss er die Ex-Frau Luzifers in einem Event besiegen, der “Asmodianas Todesring” heißt. Und das da nicht alles glatt läuft, könnt ihr euch sicherlich denken. Aber was Jack am Ende der Geschichte tut, lässt sogar Tony Bishop zu der Aussage hinreißen: “Oh mein Gott, Jack…was hast du nur getan, du Dummkopf…”. Seid gespannt.

Sprecher und Atmosphäre sind super, wie gehabt. Die Story an sich auch, aber die Umsetzung, vor allem in der Kampfarena, hat mich dann doch leider gar nicht gepackt. Zu laut, soundtechnisch zu überladen und inhaltlich zu gestrafft habe ich die Fights empfunden.
Aber die abgedrehten Ideen und Dialoge heben das Hörspiel dennoch auf ein “gut”, denn Jack Slaughter kannst du nur lieben oder hassen und ich bin definitiv in die Tochter des Lichts verliebt. Aber sagt′s nicht meiner Frau. (chris)