REVIEW

HÖRSPIEL “Dorian Hunter – (22.1) Esmeralda – Verrat”

Dorian Hunter

“(22.1) Esmeralda – Verrat”
(Hörspiel)

Wertung: gut

: 21.06.2013

Label: Folgenreich

Webseite: www.folgenreich.de/dorianhunter

Inhalt:
Auf der Suche nach Informationen über seine vergangenen Leben stößt Dorian Hunter auf Aufzeichnungen aus der Zeit der spanischen Inquisition. Im Jahre 1506 wird das Mädchen Esmeralda der Hellseherei angeklagt und gezwungen, fortan mit der Inquisition zusammenzuarbeiten. Ihre erste Aufgabe ist es, etwas über einen jungenden Mann herauszufinden: Juan Garcia de Tabera…

Ein neuer Zweiteiler steht ins Haus. Nach dem äußerst gelungenen John Sinclair-Crossover haut man im Hause Dorian Hunter auch weiterhin auf die Pauke.

Der olle Wiedergänger knufft schwer an seiner Vergangenheitsaufarbeitung. Er wurde ja schon einmal wiedergeboren und es war nicht das einzige Mal, wie man in dieser Folge herausfindet. Schön ist die kleine Finte, als man sich noch nicht ganz sicher ist, wer er war. Die Erzählweise ist toll gemacht, die Stimmen aus Gegenwart und Vergangenheit überlagern sich und so findet man ganz hervorragend in die verschiedenen Zeitebenen hinein. Der typische Hunter-Humor fehlt ebenso wenig, wie die Action und die intelligente Story-Entwicklung. Man merkt schon, hier ist vieles so geblieben, wie es war, aber immer auf einem verdammt hohen Niveau.

Über die Sprecher, die Atmosphäre und die Effekte muss man nach so vielen Folgen wirklich nicht viele Worte verlieren: Champions League.

Am 30.08.2013 soll der zweite Teil erscheinen: “Esmeralda – Vergeltung”.

Beim Hören immer schön im Hinterkopf haben…”nobody expects the spanish inquisition”! (chris)