REVIEW

HORSEHEAD UNION, THE “The Horsehead Union” (Heavy Rock)

HORSEHEAD UNION, THE

“The Horsehead Union”
(Heavy Rock)

Wertung: gut

: 21.09.2012

Label: Ván Records

Webseite: www.thhu.se

Beim ersten Hören hätte ich auf einen Power-Trio getippt, aber weit gefehlt, denn bei THE HORSEHEAD UNION handelt es sich um ein schwedisches Quintett. Die Power ist aber ohne Ende vorhanden. Es ist schwierig, die Band zu kategorisieren, denn sehr viele Einflüsse und Ideen zünden im Kopf, wenn man sich das Debütalbum anhört und diese Vergleiche reichen von LED ZEPPELIN über THE CARBURETORS bis hin zu MOTÖRHEAD und THE HELLACOPTERS.

Aber auch ohne eine übertriebene Gitarrenwand aufzufahren, schaffen sie es, dich mitzureißen, woran die guten Songs und vor allem die Energie nicht ganz unschuldig sein dürften. Neben schnellen Rockern wie “Il Tempo Gigante”, “Needle Fever” oder “Walking disaster” kann man auch mit ruhigeren Tönen wie bei “Dead is better” oder dem bluesigen, mit geiler Orgel versehenen “Voodoo Woman” einen richtig guten Eindruck hinterlassen.
Sänger Sebastian hat den richtigen Staub auf den Stimmbändern, die Rhythmussektion, Henrik (d) und Kristian (b), pumpt dir den Beat und den Groove in die Beine und die Gitarrenfraktion Jonas und Linus verstehen sich nicht nur auf’s riffen, sondern auch auf Solieren.

Beeindruckend ist das Digipak, welches in Lederoptik daherkommt, in Wirklichkeit aber aus Pappe ist. Die Kuh, das Schwein, das Gürteltier um die Ecke wird sich bedanken. Ach ja, natürlich gibt’s die kleine Fast Forward Schweinerock-Perle auch auf Vinyl. (chris)