REVIEW

GOLDEN DAWN “Return to Provenance” (Atmospheric Black Metal)

GOLDEN DAWN

“Return to Provenance”
(Atmospheric Black Metal)

Wertung: Geht so

VÖ: 09.01.2012

Label: Non Serviam Records

Webseite: www.myspace.com/goldendawnofficial

Neun Jahre ist es fast her, dass der Österreicher Stefan Traunmüller das letzte Album von GOLDEN DAWN veröffentlicht hat. In der Phase zwischen 1994 und 2003 gab’s mehrere Demos und Alben von GOLDEN DAWN, die auch durchweg entsprechende Anerkennung in der Szene erhielten. Stefan arbeitete zu der Zeit auch mit dem vielbeschäftigten Drummer Moritz Neuner (u.a. Abigor, Darkwell, Dornenreich, etc.) zusammen in dem Bandprojekt STERNENSTAUB, das in eine atmosphärische Black/Dark Metal Richtung ging. Die Schaffenphasen mit beiden Bands scheinen nun wieder durchgedrungen zu sein, denn atmosphärischen Black Metal bekommt man auf “Return to Provenance” zu hören, der durchaus bei älterem GD Material aufsetzt. Und das ist phasenweise richtig gut und sauber musikalisch in Szene gesetzt. Leider fehlt trotz aller Abwechslung das gewisse Etwas, das mich z.B. bei STERNENSTAUB gepackt hat. Hier klappt das nur in Ansätzen, wodurch das Album zwar mal gut anzuhören ist, aber für mich kaum einen Wiederhörfaktor besitzt. Das ist schade, denn wie man hört, steckt eine Menge Arbeit in dem Werk, mich hat’s aber leider nicht gepackt. (eller).