GERM “Wish” (Black Metal Pop Rock)

Online seit 3.06.2012

GERM

“Wish”
(Black Metal Pop Rock)

Wertung: Gut

VÖ: 12.03.2012

Label: Eisenwald

Webseite: www.facebook.com/germofficial

GERM bringen mit “Wish” ihr erstes Album auf den Markt. Bringt wäre hier eher die grammatikalisch richtige Form, da GERM aus Germ besteht, der sich für das Album 2 Sessionmusiker hinzugezogen hat. Allesamt im australischen BM tief verwurzelt. Da im Infosheet viel von Woods Of Desolation die Rede ist, erwarte ich ein ähnlich hinreißende Platte wie „Torn Beyond Reason“, die mich immer wieder verzaubert.

“Wish“ reißt mich hin und her und ich bin mir nicht sicher, ob ich sie mag oder nicht. Keyboardklänge, dich mich an Jean Michel Jarre, sind ja nicht so mein Ding muss ich gestehen. Auch der Gesang, der irgendwo zwischen den Post-Hardcore-Jungs von From Autumn To Ashes und 90er-Metal liegt ist gewöhnungsbedürftig. Wenn das krankhafte BM-Gekreische eingesetzt wird, bin ich hin und weg (wenn man sich das Keyboard wegdenkt). Etwas Besonderes sind GERM auf jeden Fall und interessant ist es allemal, aber wirklich überzeugen kann mich der Stuff hier nicht. Dafür gehöre zu sehr zu den Menschen, die Raw BM bevorzugen, was absolut nicht heißt, dass dieses Scheibe keine Chance gehabt hätte. Ein Gut bekommt diese Platte trotzdem von mir, da sie einige wirklich gute Momente zu bieten hat und im Moment das innovativste und progressivste ist, was mir vom BM-Markt bekannt ist. (hendrik)

_