REVIEW

GATHERING DARKNESS / TYRANTS BLOOD (Split) “The Light Won´t Save You” (Death/Thrash Metal)

GATHERING DARKNESS / TYRANTS BLOOD

“The Light Won´t Save You”
(Death/Thrash Metal)

Wertung: Geht so

VÖ: September 2014

Label: Hecatombe Records

Webseite: GATHERING DARKNESS: Bandcamp, Myspace
TYRANTS BLOOD: Homepage, Facebook, Myspace

Die spanischen GATHERING DARKNESS eröffnen die Split mit guten 20 Minuten technischen Brutal Death Metals. Hier und da erinnern die Jungs ein wenig an Morbid Angel oder Hate Eternal, erreichen jedoch keiner Zeit annähernd ein solches Niveau. Die Songs haben durchaus ihre Momente, können aber nicht durchweg überzeugen. Vor allem wenn man sich auf die Drums konzerntriert, die hängen meiner Meinung nach manchmal etwas daneben. Der Sound ist etwas matschig, könnte mehr Präsenz und klinische Sauberkeit vertragen. Die Kick ist zu laut, vielleicht fällt sie deswegen so auf, vor allem wenn sie mal nicht passt. Gitarren etwas zu leise und zu zahm. Sänger José Lavín Cabello macht seinen Job gar nicht schlecht, ist aber auf Dauer doch recht eintönig. GATHERING DARKNESS macht seinen Job zwar nicht schlecht, kann aber nicht überzeugen.

Danach folgen 4 Songs in knappen 19 Minuten von TYRANTS BLOOD aus Kanada. Hier zocken Mitglieder von Infernal Mäjesty und Ex-Mitglieder von Blasphemy und Witches Hammer. Geboten wird chaotischer Thrash mit Black und Death Noten! Chaotisch wirkt nicht nur die Musik sondern auch der Sound, obwohl die Jungs sicherlich wissen, was sie da tun. Soundtechnisch ist das Ganze zu kratzig für meine Ohren. Die Becken zischen zu sehr und die Snare ist sehr höhenlastig, was mit der Zeit fast penetrant wird. Der Gesang geht zeitweise im Rauschen und Rascheln fast ein wenig unter. Musikalisch recht interessant aber durch den Sound leider schwer zu genießen.

Nur für Fans der Bands! (hendrik)