FLAVROS “Det Svarta Riket” (Black Metal)

Online seit 17.06.2016

flavrosFLAVROS

“Det Svarta Riket”
(Black Metal)

Wertung: Absolut überzeugend, wirklich gut

VÖ: 24.02.2016

Label: Ewiges Eis Records

Webseite: Bandcamp

Wenn ich im Infosheet wie hier „Old School True Black Metal in the purest swedish tradition“ oder ähnliches lese, bin ich immer gleich skeptisch.
Oft wird damit versucht Käufer zu angeln, auch wenn die entsprechenden Attribute dann gar nicht 100%ig auf die Scheibe zutreffen.
Das Debüt der Schweden FLAVROS macht hingegen fast alles richtig!
Alter Black Metal der aggressiven, kalten Schule ohne Keyboard trifft auf leicht räudigen Sound und anklagendes Grunzgekeife!
Die Riffs sind eher melodisch, teils dissonant. Ich höre hier und da Einflüsse von The Abyss, alten Dimmu Borgir und auch etwas von älteren und neueren Dissection ohne deren Tiefe zu erreichen. Aber wer schafft das schon? Bei „Syndarnas Fader“ höre ich burzumeske Ansätze, die bei „Ritual“ auf die Spitze getrieben werden.
Bei der Geschwindigkeit will man sich nicht für ein Extrem entscheiden und pendelt zwischen Blast, Midtempo und Schleppendem!
Die Stimmung die bei diesem Potpourri entsteht hat viel von dem was Anfang bis Mitte der 90er passierte. Wenn mir jemand sagen würde die Scheibe wäre aus dieser Zeit ausgegraben worden, würde ich ihm direkt glauben! Die Produktion ist absolut passend gehalten.
Die Scheibe macht auf mich einen absolut starken Eindruck und kratzt an einer Empfehlung, aber dafür fehlt noch ein kleiner Ticken Besonderes, auch wenn man FLAVROS kein Kopieren oder Abkupfern vorwerfen kann. Dafür ist „Det Svarta Riket“ zu eigenständig. (hendrik)

_