FIN “Arrows Of A Dying Age” (Black Metal)

Online seit 7.05.2017

FIN

“Arrows Of A Dying Age”
(Black Metal)

Wertung: Gut

VÖ: 28.04.2017

Label: Folter Records

Webseite: Facebook, SoundCloud

Im ersten Moment klingt Album Nummer 3 der  Amerikaner von FIN nicht wirklich nach etwas Besonderem. Aber bereits als der erste Track vorbei war, musste ich meine Ohren spitzen!
Relativ rauer, etwas in Richtung Lo-Fi abgemischter, melodischer Black Metal, größtenteils im Highspeedbereich weiß ab da zu interessieren.
Der Gesang mit ordentlich Hall belegt, das Schlagzeug trocken und etwas flach gemischt, die Gitarren schön höhenlastig und halt mit kurzen Ausnahmen alles relativ schnell eingespielt. Der erste Eindruck hat getrügt.
Die Scheibe ist sowohl als Hintergrundbemalung, als auch zum intensiven Hören geeignet. Die Melodien kommen bekannt aber nicht kopiert vor. Ok, so viel Möglichkeiten sich da großartig von anderen Bands abzuheben, gibt es jetzt ja nun nicht mehr. Aber auch wenn hier nichts überrascht, ist auch kein Riff dabei, welches Langeweile aufkommen lässt.
Die Qualität der Songs ist durchgehend hoch gehalten worden.
Zur Mitte der knapp 50 Minuten hin, wird der Sound etwas eintönig und flacht gefühlt etwas ab, sodass der Spannungsbogen nicht bis zum Ende gehalten werden kann. Trotzdem würde ich hier von einer wirklich guten USBM-Scheibe sprechen.
Die Halbwertzeit dürfte sich evtl. kürzer darstellen, als es sich im Moment anfühlt, aber das ist schon OK! Im Moment höre ich das Ding ganz gerne! (hendrik)

_