EMPFEHLUNG, REVIEW

FILM “Stadt der Toten” (Horror Klassiker)

Originaltitel: The City Of The Dead

Herstellungsland: Großbritanien

Erscheinungsjahr: 1960

Wertung: Empfehlung

Regie: John Llewellyn Moxey

Darsteller: Christopher Lee, Patricia Jessel, Dennis Lotis

FSK: ab 16 Jahren

Studio: Maritim Pictures

Genre: Horror

 

Produktinfo:

Vor 260 Jahren wurde in dem abgelegenen Flecken Whitewood in Massachussetts die Hexe Elizabeth Selwyn verbrannt, die jedoch, anders als die meisten, tatsächlich mit bösen Mächten im Bunde war. Von dieser Geschichte ihres Geschichtsprofessors Driscoll angeregt, will seine Studentin Nan Barlow in diesem Fall eine Feldstudie durchführen und nach Whitewood fahren, was weder ihr Freund Bill Maitland, noch ihr Bruder Dick besonders ratsam finden. Dennoch schlägt sie sich, trotz aller Warnungen, in das abgelegene Städtchen durch, wo sie allerdings nicht besonders freundlich empfangen wird. Die einzige Ausnahme ist die noch relativ neue Patricia Russell, die einen Antiquitätenladen führt. Nan entdeckt zahlreiche Spuren, aber nicht die Zeichen, die darauf hindeuten, dass ein satanisches Ritual stattfinden wird..

Gott sei dank mal wieder ein schöner Schwarzweiß Film, nach den unzähligen neuen Möchtegern Horrorfilmen ein echter Genuss! Dieser Britische Horrorfilm aus dem Jahre 1960 hat wirklich alles was man für einen guten Grusel braucht. Eine tolle Stadt Kulisse, liebevoll inszenierte düstere Stimmungen mit Nebel und Spinnenweben und natürlich großartige Schauspieler, die ein gutes Drehbuch zum spielen bekommen haben. Allen voran muss man natürlich den zumeist als Dracula bekannten Christopher Lee erwähnen, der sich in diesem Film als hinterlistiger Professor gibt, der einem Hexenzirkel in Neuengland jede Menge Menschenopfer besorgt. Bei diesem Werk kommen Freunde von Hexen oder okkulten Filmen voll auf ihre Kosten. Menschen werden als Opfergaben gelockt, alte Gemäuer und Keller dienen als rituelle Orte und die Kirche hat ihre letzten Schäfchen schon lange verloren.

Die finale Friedhofsszene, in der der Hexenzirkel in ein flammendes Inferno aufgeht ist für die damalige Zeit äußerst spektakulär und bietet jede Menge Spannung und tolle Bilder.

Stadt der Toten welcher im Originaltitel The City of the Dead oder auch als Horror Hotel zu finden ist, weist einige Gemeinsamkeiten zu Hitchcocks Psycho auf, denn auch hier dreht es sich um eine junge Frau die sich ein Hotel nimmt und schließlich erstochen wird. Auch wenn der Film alt ist, kann man von einem sehr ordentlichen Bild sprechen, welches auch auf den heutigen Großformaten gut ausschaut. Darüber hinaus ist der Charme, den der Film versprüht mehr wert als alle Technik die heutzutage verwendet wird.

Auch wenn eher die Dracula Filme Christopher Lee bis heute definieren, ist dieser Film sehr beachtlich und jede Minute macht sehr viel Spaß beim zuschauen. In einer eher menschlichen Rolle schaut er zwar etwas gewöhnungsbedürftig aus, aber seine Ausstrahlung ist auch hier unverkennbar.

In Summe eine uneingeschränkte Empfehlung. Wer gern schwarzweiß schaut und dabei einen wohligen Schauer nicht scheut, muss diesen Film unbedingt mal gesehen haben. (michi)