EMPFEHLUNG, REVIEW

FILM “Return Of The Living Dead” (Zombie Komödie)

Originaltitel: Return Of The Living Dead

Herstellungsland: USA  1985

DVD Veröffentlichung: 11.01.2013

Wertung: Empfehlung

Regie: Dan O’Bannon

FSK: ab 16

Darsteller: Clu Gulager, James Karen, Don Calfa

Genre: Zombie Komödie

Studio: MGM / 20th Century Fox

 

Inhalt:

Zwei tölpelhafte Angestellte eines medizinischen Warenlagers erwecken versehentlich eine Leiche wieder zum Leben, die von einem unstillbaren Hunger auf menschliche Gehirne geplagt wird. Zum Glück gelingt es ihnen, den allzu lebhaften Toten wieder einzuäschern. Doch als dessen traurige Reste auf einen nahegelegenen Friedhof geschwemmt werden, rüttelt das eine ganze Bande fleischfressender Zombies aus dem wohlverdienten ewigen Schlaf. Die Sargdeckel lüften sich – und nun geht der Totentanz erst richtig los!

Die Zombie Komödie “The Return Of The Living Dead” aus dem Jahre 1985 ist wohl der Film, der mich bezüglich Zombiewahn versaut hat. Es war ja fast noch anrüchig sich solche Filme anzuschauen. Die x-te VHS Kopie einer schlechten Kopie hat zudem das eh schon zweifelhafte Vergnügen sich einen indizierten Film anzuschauen noch bei weitem aufregender gemacht. Wie geil ist es aus heutiger Sicht mit welchen Mittel dieser Film geschaffen wurde. Herrlich unecht ausschauende Protesen, zum untoten Darsein verdammte Geschöpfe, die nach deinem Leben trachten und unglaublich komische Charaktere die diesem Film ihren ganz besonderen Charme verleihen. Neben den tölpelhaften Lagerarbeitern und dem kauzigen Krematorium Arzt sind es vor allem die Punker die mir bei diesem Film besonders gefallen. Ich mein, wer kommt schon auf die Idee Nachts auf einen Friedhof zu gehen und eine Party zu machen? Unglaubliche Sünde… Unvergessen bleibt auch für immer und ewig der verdammt sexy Strip von Punkerbraut Trash, die aufm Grab komplett blank zieht. Wow :-).

Natürlich darf auch die Zombie Horde nicht unerwähnt bleiben, die sich aus ihren Gräbern erhebt und ihr Unwesen treibt und ein Leben nach dem anderen auslöscht. Tolle Masken, sensationelle Ideen mit einfachen Mittel geben dem Film bei weitem mehr authentisches Flair als alle CGI Meister der Welt zusammen. Gegenüber den bekannten anderen Zombiestreifen dieser Zeit hat es Dan O`Bannon hier zudem geschafft einen hervorragenden Spagat zwischen Zombie Splatter und Komödie zu erzeugen. Allein aus diesem Grunde wird dieser Film auf ewig ein Klassiker bleiben, ganz egal ob indiziert, FSK16 oder in 20 Jahren vielleicht in der Sesamstraße laufend.

Leider ist Dan O’Bannon im Jahre 2009 verstorben. Neben den hier besprochenen Film hat er an diversen sehr bekannten Filmen als Drehbuchautor gearbeitet. So zählen unter anderen “Alien”, “Das fliegende Auge” oder “Die totale Erinnerung” genauso zu seiner Filmografie wiesein letztes Werk “Alien vs. Predator” aus dem Jahre 2004.

Was man auch durchaus noch positiv bewerten muss ist der hervorragende Soundstrack. Passend geben hier bekannte Bands wie THE CRAMPS, THE FLESHEATERS oder THE DAMNED mächtig Gas.

Wer “Return Of The Living Dead” noch nicht in seiner Filmsammlung hat, kann diesen Film dank der HorrorCult Uncut Reihe nun ganz legal und ungeschnitten erstehen. Dieser Film hat Generationen inspiriert und selbst großartige renomierte Horrorbilly Bands wie die BLOODSUCKING ZOMBIES FROM OUTER SPACE haben eines ihrer Alben diesem Film und Dan O’Bannon gewidmet.

Schaut zwar irgendwie doof aus, wenn auf so einem Film das blaue FSK16 Siegel leuchtet, aber nun ja, im Vergleich sind die täglichen Nachrichten oder die Pseudo Reality TV Shows als weit aus jugendgefährdender zu bezeichnen als dieses zombiefizierte Film-Kunstwerk. (michi)